Rems-Murr-Kreis

Neue Spendenplattform: So retten Sie die Kunst und Kultur im Rems-Murr-Kreis

Spendenkampagne
Die Aktion „Kultur braucht mehr als Applaus!“ wird unterstützt von Landrat Richard Sigel, Wirtschaftsförderer Timo John, Brigitte Janus, Geschäftsführerin der Backnanger Kreiszeitung, sowie Ullrich Villinger, Geschäftsführer des Zeitungsverlages Waiblingen. © Landratsamt

„Kunst und Kultur sind wie Lebensmittel“. Nach den Worten von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier sind Kunst und Kultur „keine verzichtbaren Nebensachen“. „Dem können wir uns anschließen. Uns ist es wichtig, dass wir in diesen Zeiten zusammenhalten, uns gegenseitig unterstützen und ein Zeichen der Solidarität setzen. Kunst und Kultur, Künstler und Kulturschaffende leiden wirtschaftlich ganz besonders unter der Pandemie“, sagt Landrat Dr. Richard Sigel.

Um die vielseitige Kunst- und Kulturlandschaft im Landkreis zu erhalten, hat der Rems-Murr-Kreis eine eigene Crowdfunding-Plattform initiiert: remsmurr.betterplace.me.

„Damit möchten wir Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Kultureinrichtungen im Landkreis bestmöglich unterstützen“, so Wirtschaftsförderer Dr. Timo John, auf dessen Initiative - zusammen mit dem Regionalmanagement Kultur Rems-Murr-Kreis – die Idee für die Spendenplattform zurückgeht. „Schließlich zeichnet sich ein attraktiver Wirtschaftsstandort auch durch eine vielseitige Kunst- und Kulturlandschaft aus.“

So starten Künstlerinnen und Künstler ihre Kampagnen

Auf der neuen Plattform können sich Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende, Kultureinrichtungen und diejenigen, die es möglich machen, dass Künstlerinnen und Künstler überhaupt erst auftreten können, kostenlos anmelden und ihre eigene Kampagne starten. Dort können sie auf sich aufmerksam machen und so auf unkomplizierte Weise für sich, ihre Einrichtung oder ihr Projekt Spenden sammeln, um diese schwierige Zeit zu überbrücken.

Die Plattform wird von der Firma Betterplace in Berlin betrieben. Betterplace ist im Rems-Murr-Kreis nicht unbekannt: Seit 2017 stellt die Firma die Spendenplattform der Kreissparkasse Waiblingen „Gut-für-den Rems-Murr-Kreis“ bereit. Die neue wie die alte Plattform kann einerseits zum Spendensammeln genutzt werden. Gleichzeitig können interessierte Spender lokale Projekte finden und unterstützen.

Das Ziel der Kampagne ist es, Menschen und Unternehmen, die helfen wollen, direkt mit den Menschen, Organisationen und Einrichtungen zusammenzubringen, die Hilfe benötigen.

Die Kampagne wird vom Zeitungsverlag Waiblingen, der Backnanger Kreiszeitung, den Radiosendern RadioEnergy und Die neue 107.7 unterstützt. Die Kosten für die Erstellung der Plattform und deren Unterhalt übernimmt die Wirtschaftsförderung des Landkreises.

Zum Start von remsmurr.betterplace.me am Dienstag sind bereits acht Kampagnen am Start, darunter die Kleinkunstbühne „Gruschtelkammer“ in Auenwald, das WGM-Festival in Winnenden und das Theater unterm Regenbogen in Waiblingen. Wer spenden will, einfach remsmurr.betterplace.me klicken und mit der Kreditkarte, per Überweisung oder Paypal spenden.