Rems-Murr-Kreis

Onlinebetrüger soll Bahntickets ergaunert und verkauft haben

Streifenwagen Polizei Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Martin Schmitzer

Murrhardt.
Mit geklauten Kreditkartendaten soll ein junger Mann im Internet Bahntickets im Wert von mehreren Hunderttausend Euro bestellt und anschließend weiterverkauft haben. Die Bundespolizei hat den mutmaßlichen Computerbetrüger am Dienstagmorgen (19.2.) in Murrhardt (Rems-Murr-Kreis) verhaftet, wie die Behörde gemeinsam mit der Stuttgarter Staatsanwaltschaft mitteilte. Die Ermittler sind seit fünf Monaten an dem 26-Jährigen dran, er soll mindestens 700 Tickets gebucht haben. Nebenbei bestellte er mit den falschen Daten auch Waren bei Onlineshops.

Rund 100 Polizisten waren im Einsatz

Der Gesamtschaden liegt den Angaben zufolge im hohen sechsstelligen Bereich. "Das passiert in dieser Größenordnung sicher nicht alle Tage", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Nach den bisherigen Ermittlungen ging der junge Mann regelmäßig in Internetcafés. Dort buchte er die Tickets und bestellte Produkte.

Für die Bezahlung nutzte er illegal erlangte Kreditkartendaten - wie er an diese herankam, wollte die Staatsanwaltschaft aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. Zusammen mit der Verhaftung durchsuchte die Polizei Wohnungen in Murrhardt, Kornwestheim und in Waiblingen. Rund 100 Polizisten und mehrere Spezialkräfte waren im Einsatz.