Rems-Murr-Kreis

Prozess nach dem Doppelmord in Allmersbach: Freunde des Angeklagten berichten von „Ticks“

Landgericht
Der Prozess wird am Donnerstag, 18. Februar, fortgesetzt. © Gabriel Habermann

Niemals hätten sie ihm das zugetraut: Enge Freunde des wegen Doppelmordes angeklagten 36-Jährigen waren am Dienstag als Zeugen am Landgericht geladen. Der Industriemechaniker aus dem Raum Heilbronn hat, wie er zu Beginn des Prozesses einräumte, in der Nacht auf den 21. Juni 2020 seine frühere Freundin und deren neunjährige Tochter in Allmersbach im Tal getötet. Nach der Tat hatte er in Whatsapp-Nachrichten seinen Eltern und mehreren Freunden geschrieben, er sei Amok gelaufen und er hoffe,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar