Rems-Murr-Kreis

Rems-Murr-Klinikum ist an den Kapazitätsgrenzen

1/2
Klinikum ist an den Kapazitätsgrenzen_0
Im Sommer 2014 ging das Klinikum in Winnenden in Betrieb. Nicht einmal sechs Jahre später erweist sich das 656-Betten-Krankenhaus als zu klein. Ein Erweiterungsbau mit 86 Betten soll die Platzprobleme lösen. © Rems-Murr-Kliniken
2/2
_1
Auf dem heutigen Parkplatz zwischen dem Klinikum und dem Verwaltungsgebäude (rechts) wird der Erweiterungsbau hingestellt. Optisch lehnt sich die Fassade an die preisgekrönte Architektur des Neubaus von Harscher Jehle an. Allerdings sind andere Architekten am Werk

Winnenden.
Als im Sommer 2014 das Klinikum Winnenden eröffnet wurde, waren vor allem Parkplätze für Mitarbeiter und Besucher knapp. Ein Interimsparkplatz zwischen dem Krankenhaus und dem Verwaltungsgebäude entspannte die Lage. Just auf diesen Parkplatz soll nun ein Erweiterungsbau hingestellt werden. Denn knapp sechs Jahre nach seiner Eröffnung ist das Klinikum schon am Limit. „Stetig steigende Patientenzahlen und eine hohe Bettenauslastung führen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar