Rems-Murr-Kreis

Remstal-Bienenroute nochmals ausgezeichnet

Bernhard Willi
Selbst im Herbst blüht's noch. © Benjamin Büttner

Die Bienenroute der Remstal-Gartenschau, das blühende, kommunenübergreifende Projekt, das den Menschen viel Freude, den Insekten aber Lebensraum bietet, ist erneut ausgezeichnet worden. Im September schon freute sich Initiator Bernhard Willi aus Fellbach über die Auszeichnung als „vorbildliches Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“. Jetzt sind die miteinander vernetzten Blühflächen in einer öffentlichen Internet-Abstimmung zum Projekt des Monats Oktober auf den zweiten Platz gewählt worden. Zur Wahl standen 25 Projekte zur Erhaltung der Artenvielfalt aus ganz Deutschland.

Bernhard Willi verspricht schon jetzt, dass er und seine Mitmacher die Anstrengungen für mehr biologische Vielfalt in der Region auch im kommenden Jahr fortsetzen wollen. Damit das große Netz an Blühflächen, das es den Insekten und den gefährdeten Wildbienen erst ermöglicht, von Ort zu Ort zu kommen und Nahrung zu finden, weiter wächst, sucht Bernhard Willi noch mehr Engagierte. Interessierte gehen ins Internet auf www.bienenroute.de beziehungsweise www.trachtfliessband.de. Dort gibt es zum Beispiel Infos über Saatgut, das auch verteilt wird.