Rems-Murr-Kreis

Schluss mit Paragraf 218: Das fordert Pro Familia Waiblingen

Abtreibung
Schwangerschaft und Abbruch: Eine hochindividuelle Entscheidung. © Pixabay

Paragraf 218 stigmatisiert seit 150 Jahren Frauen, drängt sie in die Illegalität, schneidet in ihre Rechte ein – er gehört abgeschafft: Das fordern Oranna Keller-Mannschreck und Richard Horvath von Pro Familia Waiblingen. Ihre Argumente sind vielschichtig - und teilweise nicht nur empirisch wuchtig, sondern auch verblüffend.

„Wer eine Schwangerschaft abbricht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“ So steht es in Paragraf 218 des Strafgesetzbuches,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich