Rems-Murr-Kreis

Sterbebegleitung für die Buchen

1/3
Baum kaputt
Diese Buche ist dem Tode geweiht. Vielleicht schlägt sie im Frühjahr noch mal aus, doch sie wird den Sommer nicht überleben. © Gabriel Habermann
2/3
5I7A3000a
Ein Blick in die Kronen der Buchen zeigt: Die Bäume sehen aus wie abgefressene Besen. Die kleinen, feinen Zweige, an denen die Blätter ausschlagen würden, fehlen. © Gabriel Habermann
3/3
5I7A3019a
Auch die Tannen sind geschädigt: Rechts ist der Baum noch gesund und hat eine dichte Krone, links dagegen wird's licht. © Gabriel Habermann

Die großen, alten, einst so prächtigen Buchen sterben von oben her. Die Krone wird licht, sieht aus wie ein angefressener Besen. Den großen Ästen fehlen die kleinen, feinen Zweige, an denen die Blätter im Frühling sprießen sollen. Die Rinde blättert ab, Schädlinge, die ihre Gänge ins Holz gebohrt haben, beschleunigen das Ganze. Der Baum vertrocknet und beginnt gleichzeitig zu faulen. Erst stürzen die Äste, irgendwann zerbricht der ganze Stamm.

Die Buchen sind hin, da ist nichts mehr

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich