Rems-Murr-Kreis

Straßensperrungen - hier radeln die Radsport-Weltstars

Radsport in Deutschland
Mehr als 130 Radprofis in 22 Teams werden am Sonntag dabei sein. © Stefan Schwenke/Broadway/ASO

Waiblingen. Die Deutschland-Tour kommt in den Rems-Murr-Kreis. Unter den Radprofis, die am Sonntag, 26. August, durch Waiblingen fahren, ist der Tour-de-France-Sieger Geraint Thomas. Auch der Deutsche Meister Pascal Ackermann wird dabei sein. Am selben Tag findet mit der Jedermann-Tour ein Rennen für Hobby-Radsportler statt. Für die Kleinen und Kleinsten gibt es in Stuttgart verschiedene „Mini-Touren“. Rund um die Strecke wird ein Familienprogramm geboten.

Geraint Thomas kommt nach Waiblingen. Doch nicht nur der Sieger der Tour de France wird bei der diesjährigen Deutschland-Tour auf zwei Rädern durch Waiblingen flitzen. Auch weitere Top-Sportler haben ihr Kommen angekündigt: 15 deutsche World-Tour-Fahrer werden unter den insgesamt mehr als 130 Radprofis sein, darunter der Deutsche Meister Pascal Ackermann. Auch der Zweitplatzierte der Tour de France, der Niederländer Tom Dumoulin, radelt mit. Für ihn und den Waliser Thomas ist es das erste Rennen seit der Tour de France und somit der Einstieg in die zweite Saisonhälfte.

Ein Comeback ist das Rennen durch Waiblingen aber nicht nur für die Radprofis, sondern auch für die Tour selbst. Sie startet in diesem Jahr nach zehnjähriger Pause erstmals wieder. Von Donnerstag, 23., bis Sonntag, 26. August, führt sie durch Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen, Hessen, das Saarland und Baden-Württemberg. Insgesamt 737 Kilometer legen die Fahrer auf den vier Etappen zwischen Koblenz und Stuttgart zurück. Alle Etappen enden laut Veranstalter auf zuschauerfreundlichen innerstädtischen Rundkursen und werden auch live im Fernsehen zu sehen sein. ARD und ZDF berichten gemeinsam mit ihren Sendern. Die ersten beiden Etappen werden in den dritten Programmen der Regionen der Deutschland-Tour (WDR, SWR, HR, SR) zwischen 14 und 16 Uhr übertragen. Das ZDF berichtet am Samstag zwischen 15.20 und 17 Uhr von der Königsetappe. Das große Finale ist am Sonntag von 15.20 bis 17.20 Uhr live bei Das Erste zu sehen.

Profis sprinten am Nachmittag durch Waiblingen

Live erleben können Zuschauer die Profis aber auch in Waiblingen: Die Strecke führt von Lorsch (Hessen) kommend durch Bittenfeld, Hohenacker, Neustadt und die Waiblinger Innenstadt. Rund um das Waiblinger Tor ist außerdem von 11 bis 17 Uhr ein buntes Familienprogramm mit Kletterturm, Hüpfburg und Kanufahren geboten. Die Radprofis werden dort zwischen 15.45 und 16 Uhr erwartet. Durch Bittenfeld werden die Rennradfahrer etwa 15 Minuten früher sprinten. Die Strecke wird in den Teilorten Bittenfeld, Hohenacker und Neustadt für jeweils etwa 45 Minuten gesperrt. Etwa 30 Minuten vor dem Feld der Radsportler sorgen die Polizei, eine mobile Motorradstaffel und Streckenposten des Veranstalters für eine freie Strecke. Ein Polizeifahrzeug mit roter Flagge kündigt 15 Minuten vor den herannahenden Profis das Rennen an. Nachdem alle Radsportler den Streckenabschnitt passiert haben, gibt ein Polizeifahrzeug mit grüner Flagge die Strecke für den Verkehr wieder frei.

Jedermann-Tour

Länger werden die Sperrungen entlang der Strecke der Jedermann-Tour ausfallen. Dort sind die Straßen und einige Nebenstrecken bereits von etwa 10 Uhr an gesperrt und bleiben es teilweise bis nach 16 Uhr. Das kurze Jedermann-Rennen führt auf 57,5 Kilometern vom Stuttgarter Schlossplatz aus durch Fellbach, Rommelshausen und etwa zwischen 11 und 12 Uhr durch Waiblingen. Die lange Route (117,5 Kilometer) führt über Schorndorf, Remshalden und Weinstadt nach Waiblingen, wo die Radler zwischen 12.45 und 14.45 Uhr erwartet werden. Vom Beinsteiner Tor aus in Richtung Stuttgart geht es für alle Teilnehmer – egal ob Hobby- oder Profifahrer – auf derselben Strecke durch Remseck, Aldingen und Bad Cannstatt in den Schlussspurt und ins Ziel. Die Zieleinfahrt liegt auf der Stuttgarter Theodor-Heuss-Straße.

Alle die jetzt Lust bekommen haben noch bei der Jedermann-Tour mitzufahren, können sich noch am Samstag und Sonntag auf dem Kronprinzplatz anmelden.

Die Jedermann-Tour und welche Straßen im Rems-Murr-Kreis deswegen zu welcher Zeit gesperrt sind:

Verkehrs-Info

Der Veranstalter der Deutschland-Tour hat für das Wochenende 24. bis 26. August ein Info-Telefon eingerichtet. Unter 07031/6320388 können jeweils von 8 bis 18 Uhr aktuelle Verkehrsinformationen erfragt werden.

Parkmöglichkeiten

Während der Deutschland-Tour ist rund um die Waiblinger Innenstadt mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen, teilt die Stadt Waiblingen mit.

Keine Einfahrt in Tiefgaragen: Die Marktgarage, die Tiefgarage Bürgerzentrum sowie die Parkplätze Staufer-Park und Galerie können in der Zeit zwischen 10 und 17 Uhr nicht genutzt werden. Der Parkplatz Schwanen ist in der Zeit von 6 Uhr bis 19 Uhr gesperrt, da dort das Rahmenprogramm stattfindet.

Ausweichmöglichkeiten sind, so teilt die Parkierungs-GmbH Waiblingen mit, die Postplatz-Garage und der Parkplatz beim Hallenbad.


Fahrplan der Busse in Waiblingen und Umgebung während Radrennen geändert

Wegen der für die Deutschland-Tour gesperrten Straßen fahren am Sonntag, 26. August, auch die Busse anders als gewohnt. Einige Fahrten fallen ganz aus. Die Änderungen im Fahrplan betreffen den Zeitraum zwischen 10 bis etwa 17 Uhr.

Linie 201: Fahrten der Linie 201 entfallen von 11:00 bis 16:30 Uhr.

Linie 204: Zwischen 12 und 16 Uhr fahren die Busse auf dieser Linie nicht.

Linie 206: Von 10.30 bis 13.10 Uhr fahren die Busse nicht zwischen Waiblingen und Schnait.

Linie 207: Die Fahrten um 11.10 Uhr, 13.10 Uhr und 15.10 Uhr von der Haltestelle Bajastraße aus in Richtung Bahnhof werden gestrichen. Die Busse um 10.10 Uhr, 12.10 Uhr, 14.10 Uhr halten statt an der Bajastraße an der Haltestelle Meisenweg und fahren über eine Umleitung direkt zum Bahnhof Waiblingen und weiter auf dem üblichen Weg nach Fellbach. Durch die Umleitung verschieben sich die Abfahrtszeiten vom Bahnhof Waiblingen bis zur Ankunft in Fellbach um zehn Minuten. Die reguläre Fahrt um 16.10 Uhr von der Bajastraße wird auf 16 Uhr vorverlegt und fährt von der Haltestelle Meisenweg direkt zum Bahnhof und dann weiter nach Fellbach. Auch in der Gegenrichtung gibt es Änderungen: Von 10.41 Uhr bis 15.41 Uhr entfallen die Fahrten ab Fellbach Lutherkirche. Alternativ können Fahrgäste um 10.51 Uhr, 12.51 Uhr und 14.51 Uhr bis zum Waiblinger Bahnhof fahren. Alternative Fahrten vom Waiblinger Bahnhof auf einer Umleitung direkt zur Haltestelle Galgenbergbrücke werden um 11.40 Uhr, 13.40 Uhr und 15.30 Uhr angeboten. Die Haltestellen Obere Bahnhofstraße, Blumenstraße, Stadtmitte, Bürgerzentrum (Hallenbad), Winnender Straße entfallen in beide Fahrtrichtungen ersatzlos.

Linie 209: Auf dieser Linie fahren die Busse von 11.25 bis 15.25 Uhr nicht.

Linie 210: Zwischen 10.25 und 16.25 Uhr sind die Busse auf einer Umleitungsstrecke von Waiblingen Bahnhof direkt nach Korb (Alfred-Leimkam-Garten) unterwegs. Die Busse um 11.35 Uhr, 13.40 Uhr und 15.35 Uhr vom Winnender Bahnhof aus fahren ab Korb über eine Umleitung direkt zum Bahnhof Waiblingen. Die Haltestellen Waiblingen Finkenberg, Nachtigallenweg, Im Sämann, Korber Steige, Bürgerzentrum (Hallenbad), Stadtmitte, Blumenstraße, Obere Bahnhofstraße entfallen in beide Richtungen ersatzlos.

Linie 211 und 212: Von 9.45 bis 12.30 Uhr kommt es zu Haltestellenausfällen, zwischen Rommelshausen (Unter den Arkaden) und Stetten (Esslinger Straße) fahren die Busse nicht.

Linie 245: Die Fahrt um 11.47 Uhr von Hößlinswart nach Schorndorf entfällt.

Linie 310: Zwischen 12.50 und 13.25 Uhr können auf dieser Linie nicht alle Haltestellen angefahren werden.


Bus-Info

Aktuelle Informationen zu den geänderten Fahrplänen stehen auf der VVS-Homepage zur Verfügung. Es kann zu weiteren Ausfällen oder Verspätungen kommen.