Rems-Murr-Kreis

Unfallbilanz der Polizei: Das Hauptproblem ist die Raserei

Unfall-Feature
Symbolbild. © pixabay

Ein Großteil der tödlichen Unfälle geschieht, weil Verkehrsteilnehmer zu schnell fahren. Bei 80 Prozent der tödlichen Unfälle war 2020 zu hohe Geschwindigkeit die Ursache. Das geht aus der Unfallbilanz des Polizeipräsidiums Aalen hervor. Als weitere Hauptunfallursache bei tödlichen Unfällen nennt die Polizei Alkohol am Steuer.

Bezogen auf alle Unfälle war im Rems-Murr-Kreis in 13 Prozent der Fälle zu hohe Geschwindigkeit ursächlich. Landesweit liegt der Anteil bei neun Prozent. Ferner

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich