Rems-Murr-Kreis

Unwetter zieht durch den Rems-Murr-Kreis

1/3
20180923_SDMG_19252_Sturm_Kernen_pix_11_0
Wegen eines umgestürzten Baums musste die Straße zwischen Kernen und Esslingen am Sonntagabend (23.09.) zeitweise gesperrt werden. © Uwe Speiser
2/3
Unwetter Rems-Murr-Kreis_1
Wegen eines umgestürzten Baums musste die Straße zwischen Kernen und Esslingen am Sonntagabend (23.09.) zeitweise gesperrt werden. © Laura Edenberger
3/3
Unwetter Rems-Murr-Kreis_2
Wegen eines umgestürzten Baums musste die Straße zwischen Kernen und Esslingen am Sonntagabend (23.09.) zeitweise gesperrt werden. © Laura Edenberger

Waiblingen. Das angekündigte Unwetter mit orkanartigen Böen und heftigen Regenschauern ist am Sonntagnachmittag ab 17 Uhr und am Abend durch den Rems-Murr-Kreis gezogen. Die Polizei berichtet von vielen umgestürzten Bäumen und auf den Straßen liegenden Ästen vor allem im Bereich Waiblingen, Schorndorf und Welzheim.

Die Feuerwehr musste vielerorts, insgesamt zu 50 Einsatzstellen, ausrücken. Zeitweise mussten Straßen gesperrt werden, so etwa die Landesstraße zwischen Kernen und Esslingen. In Schorndorf fiel gegen 19 Uhr ein Baum auf die Oberleitung der Bahnstrecke Stuttgart - Aalen.Ein Regionalexpress, der in Richtung Stuttgart unterwegs war, überfuhr Teile des Baums. Es gab aber an diesem keine Schäden und die Oberleitung wurde nicht beschädigt.  Der Bahnverkehr wurde zeitweise komplett gesperrt. Die Strecke wurde gegen 20.30 Uhr wieder freigegeben.

In Winterbach wurden durch einen umgeworfenen Bauzaun zwei Autos beschädigt. In Urbach fiel am frühen Abend zeitweise der Strom komplett aus. Zwischen Winnenden und Backnang fiel ein Baum in ein Gleis, so dass die Bahnstrecke nur einseitig befahrbar war und es auf der Linie S3 in der Folge zu Verspätungen kam. 
Laut Polizei kamen durch das Unwetter aber keine Personen zu Schaden. Zwischen 18 und 20.30 Uhr gingen in ihrem Lagezentrum in Aalen insgesamt rund 120 Notrufe ein, davon knapp 40 aus dem Rems-Murr-Kreis.