Rems-Murr-Kreis

Vernachlässigt das Land seine Straßen im Kreis?

b6b8e4e2-7725-4060-99e8-346111ac63a5.jpg_0
Baden-Württemberg investiert zu wenig in die Landesstraßen im Kreis, moniert der SPD-Landtagsabgeordnete Gernot Gruber. © ZVW/Benjamin Büttner

Rems-Murr-Kreis.
11,4 Millionen Euro hat das Land in den vergangenen vier Jahren für die Sanierung seiner Landesstraßen im Rems-Murr-Kreis ausgegeben. Viel zu wenig im Vergleich zur Einwohnerzahl, stellt der SPD-Landestagsabgeordnete Gernot Gruber fest. Er befürchtet, dass die Kosten für die Erhaltung des Straßennetzes weiter steigen, weil immer mehr Lastwagen Autobahnen und Bundesstraßen der Maut wegen meiden und auf kleinere Straßen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar