Rems-Murr-Kreis

Warum sich die Grünen für Swantje Sperling entschieden haben und nicht für Marilena Fazio

Gruene01.jpg
Drei traten an, für die Grünen im Wahlkreis Waiblingen 2021 das Direktmandat für den Einzug in den Landtag zu erringen (von links): Marilena Fazio, Christoph Mohr und Swantje Sperling. Auserkoren haben die Parteimitglieder am Montagabend Swantje Sperling. Sie darf nun vor allem mit Siegfried Lorek (CDU) um die Wählergunst "ringen". © Ralph Steinemann

Es ist offensichtlich, wie die Anspannung von ihr abfällt. Bei ihrer kurzen Dankesrede am Montagabend im Waiblinger Bürgerzentrum kämpft Swantje Sperling (36) mit Freude-Tränen. Da steht eine am Rednerpult, die will und wollte schon immer in die Politik. Ihre Lebensdaten sprechen für diesen berufspolitischen Ehrgeiz: seit 18 Jahren Mitglied der Grünen, zehn Jahre davon als Gemeinderätin in Remseck, Kreisrätin im Landkreis Ludwigsburg und als Mitglied im Kreisvorstand; vier Jahre lang im

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar