Rems-Murr-Kreis

Welcher Bundesligist hat den hässlichsten „Christmas Sweater“?

1/11
VfB_Stuttgart_Ugly Christmas Sweater_0
Auch der VfB Stuttgart hat einen "Ugly Christmas Sweater", den "Christmas Pulli Fritzle", im Angebot. Kostenpunkt: 54,95 Euro © Danny Galm
2/11
BVB_1
Mit diesem Modell geht Borussia Dortmund in diesem Jahr an den Start. © Danny Galm
3/11
Eintracht_frankfurt_2
Beim Exemplar "Sweater Xmas 2017" von Eintracht Frankfurt gibt es einiges zu entdecken. © Danny Galm
4/11
FC_Bayern_3
Beim Rekordmeister grinst ein großer Weihnachtsmann-Bernie auf der Brust. © Danny Galm
5/11
FC_Köln_4
Mehr geht nicht: . Bunte Plüschkugeln, Domspitzen auf den Ärmeln, ein Hennes mit echtem Ziegenbart und ein eingesticktes Kaminfeuer aus goldenen Pailetten finden sich auf dem Weihnachtspulli des 1. FC Köln. © Danny Galm
6/11
FC_Schalke_04_5
Im Kamin unter dem Weihnachtskranz verbigt sich auf dem Schalker "Christmas Sweater" eine Tasche für das Smartphone, womit sich, mittels Download einer App oder YouTube-Videos, ein Kaminfeuer einspielen lässt. © Danny Galm
7/11
Hertha_BSC_Berlin_6
Ein dreidimensionaler Schneemann ziert den Weihnachtspullover von Hertha BSC Berlin. © Danny Galm
8/11
HSV_7
Eher klassisch hält es der Hamburger SV. © Danny Galm
9/11
SC_Freiburg_8
Ein Hirsch mit frei schwingendem Schal stehen im Zentrum des Freiburger "Christmas Sweaters". © Danny Galm
10/11
VfL_Wolfsburg_9
"Was gibt es schöneres als im trendigen Christmas Jumper vom VfL Wolfsburg Weihnachten zu feiern". © Danny Galm
11/11
RB_Leipzig_10
Auf dem Leipziger Model finden sich die beiden eiden Bullen auf der Brust und die Leipziger Skyline auf den Ärmeln. © Danny Galm

Alle Jahre wieder werden in Großbritannien und den USA die „Ugly Christmas Sweaters", unfassbar kitschige Pullover mit Weihnachtsmotiven aller Art, aus dem Schrank gekramt. Ein trashiger Trend, der mittlerweile auch nach Deutschland herübergeschwappt ist.

Der "Christmas Jumper Day"

Seit einigen Jahren ist dem Pulli in Großbritannien im Dezember sogar ein eigener Tag gewidmet: Am 15. Dezember ist der "Christmas Jumper Day". Was sich nach Klamauk anhört, hat durchaus einen ernsten Hintergrund - die Organisation "Save the Children" sammelt am "Tag der Weihnachtspullover" Spenden für notleidende Kinder. Auch der FC Arsenal spendet 20 Prozent seines Erlöses aus dem Weihnachtspulli-Verkauf.

Schon vor Jahren brachten etliche Premier-League-Klubs solche Modelle auf den Markt. Auch ein Großteil der Bundesligavereine zieht inzwischen alljährlich nach und flutet den Markt in der Vorweihnachtszeit mit kitschigen Weihnachtspullovern. Elf der 18 Bundesligisten haben auch in diesem Jahr ein aktuelles Modell im Angebot. 

Doch welcher Bundesligaclub hat den hässlichsten „Christmas Sweater“ im Angebot? Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und stimmen Sie anschließend für ihren Favoriten: