Remshalden

100 Jahre Hans Gottfried von Stockhausen: Die Glasmalerei als Fenster zur Welt

stockhausen3-5roh
Hans Gottfried von Stockhausen bei der Arbeit. Hier gestaltet er ein Kirchenfenster in seinem Atelier. © Gabriel Habermann

Die kunstvoll gestalteten Glasfenster von Hans Gottfried von Stockhausen finden sich in Kirchen und weltlichen Gebäuden auf der ganzen Welt – und natürlich auch im Remstal, wo der Künstler bis zu seinem Tod im Jahr 2010 in Buoch lebte. Seine Frau, die Künstlerin Ada Isensee, ist bis heute Buocherin. Diesen Dienstag wäre der international geschätzte Künstler 100 Jahre alt geworden. Zeit für einen Rückblick auf ein bewegtes, von Leid, Glück und Kunst geprägtes Leben.

„Leid und Hoffnung

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich