Remshalden

Bald wieder Kunst und Genuss in uriger Eleganz im „Zamma“ in Geradstetten

Zsamma
Angela und Martin Bühler freuen sich, dass sie am 23. Juli wieder Livemusik im Hof des „Zamma“ anbieten können. © Gabriel Habermann

Was für ein Programm! Sei es mit Konzerten, Kino, Kunst oder Kulinarischem, ob mit Theater, Tanz, Literatur und Sport, das „Zamma“ hat sich seit seiner Gründung im Mai vor einem Jahr schnell zu einem ganz besonderen Kleinod in der Kulturlandschaft des Remstals entwickelt.

Zu danken ist das neben dem beim Treffen verhinderten Frank Kuhnle vor allem Angela und Martin Bühler, beide Architekten, die das denkmalgeschützte 300 Jahre alte Gebäude in der Unteren Hauptstraße mitten in

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar