Remshalden

Corona-Fall: Remshaldener Kita muss vorerst komplett schließen

child-1864718_1920
Die Kita Blumenstraße muss vorerst schließen. (Symbolbild) © Pixabay/Esi Grünhagen

Der Grunbacher Kindergarten in der Blumenstraße ist seit Mittwoch (18.11) geschlossen. Notwendig ist das, weil es zu einem Corona-Fall bei einem Elternteil kam. Zwei Kinder aus der betroffenen Familie besuchen in der zweigruppigen Kindertagesstätte verschiedene Gruppen, weshalb alle Kinder der Einrichtung als Kontaktpersonen gelten und vorerst zuhause bleiben müssen.

„Wir haben umgehend das Landratsamt darum gebeten, dass bei beiden Kindern Schnelltests durchgeführt werden“, sagt Bürgermeister Reinhard Molt am Mittwochnachmittag. „Wenn beide negativ ausfallen würden, könnten wir die Kita wieder öffnen.“ Dann müssten lediglich die Kinder der betroffenen Familie weiterhin in Quarantäne bleiben. „Wir hoffen, dass wir schnell einen Test hinbekommen“, sagt Reinhard Molt deshalb. Die Geschwisterkinder sind nach Auskunft der Verwaltung in unterschiedlichen Gruppen, weil die erste Gruppe in der Einrichtung bereits voll war, als das zweite Kind in den Kindergarten kam. Das komme auch bei anderen Geschwistern vor. Aus pädagogischer Sicht mache es keinen Sinn, dass Geschwister im Nachhinein coronabedingt die Gruppe wechseln.*

*Eine vorherige Version des Artikels beinhaltete die Angabe, dass dem Bürgermeister nicht bekannt war, warum die Geschwister in unterschiedlichen Gruppen waren. Die Verwaltung hat zwischenzeitlich weitere Informationen geliefert.