Remshalden

Corona-Urlaub 2021: Campingtrip statt Hotelbesuch

Caravanurlaub
Matthias Sprenger und Gudrun Münzenmaier von MiMobile sind selbst begeisterte Camper. © Gaby Schneider

Heute hier, morgen dort. Neue Städte, neue Berge, neue Menschen, neue Eindrücke. Was sich nach einem ganz normalen Urlaub anhört, scheint in den Zeiten von Corona ins Reich der Fantasie zu gehören. Immerhin: Wo Hotels geschlossen sind, es unsicher ist, ob Parks, Ausstellungen, Schwimmbäder und Museen geöffnet sind, und Restaurants zum Shutdown verdonnert sind – wie sollte man da urlauben? Wo schlafen, wo sich ausruhen, wo essen? Matthias Sprenger, Geschäftsführer der Remshaldener Firma

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich