Remshalden

Die Remshaldener Jugendlichen haben jetzt ihren eigenen Jugendgemeinderat gewählt

JGR Remshalden 2021
Alexander Siopidis (323), Sina Frech (311), Maik Schäzle (265), Alex Waleczko (175), Mariama-Lucie Liouville (166), Ellen Ahrens (166), Nico Bauer (164), Marcel Hagenmüller (159), Robin Guist (152), Vasilios Penteridis (130), Leon Bergmann (116) © privat

Der erste Jugendgemeinderat in Remshalden ist gewählt worden. Insgesamt haben 293 Jugendliche ihre Stimmen abgegeben, was einer Wahlbeteiligung von 27,15 Prozent entspricht. Bürgermeister Reinhard Molt gratulierte den elf neu gewählten Jugendgemeinderäten am Freitagabend in einer kleinen feierlichen Runde sehr herzlich und bedankte sich ausdrücklich bei allen 27 Kandidatinnen und Kandidaten, die sich hatten zur Wahl stellen lassen, für ihr außerordentliches Engagement.

Molt freute sich darüber, dass mit der Gründung des jungen Gremiums die kommunalpolitische Struktur in der Gemeinde gestärkt, werde. Das im Übrigen habe er seinerzeit als eines seiner Ziele für seine Amtszeit formuliert. Es gehe mit der Einrichtung des Jugendgemeinderates nämlich nicht nur darum, die Belange der Jugend in der Gemeinde aufzugreifen. Der Jugendgemeinderat diene den Jugendlichen auch dazu, erste kommunalpolitische Erfahrungen zu sammeln, um auch in Zukunft politisch tätig zu sein.

Der erste Jugendgemeinderat in Remshalden ist gewählt worden. Insgesamt haben 293 Jugendliche ihre Stimmen abgegeben, was einer Wahlbeteiligung von 27,15 Prozent entspricht. Bürgermeister Reinhard Molt gratulierte den elf neu gewählten Jugendgemeinderäten am Freitagabend in einer kleinen feierlichen Runde sehr herzlich und bedankte sich ausdrücklich bei allen 27 Kandidatinnen und Kandidaten, die sich hatten zur Wahl stellen lassen, für ihr außerordentliches Engagement.

Molt freute

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper