Remshalden

"Es gab Kinder, die wir nicht erreicht haben" - ein Gespräch über die Folgen der Schulschließungen und Kritik an den Lehrern

Gomolzig & Ellwanger
„Als Mutter fand ich es wichtiger, eine gute Beziehung zu meinen Söhnen zu haben.“ Lehrer sind keine Roboter: Katrin Ellwanger, Konrektorin der Grundschule Geradstetten, und Michael Gomolzig, Sprecher des Verbands Bildung und Erziehung in Baden-Württemberg, Personalrat auf Schulamts- und Landesbezirksebene sowie Rektor in Geradstetten. Foto: Habermann „Es gab Kinder, die für uns praktisch abgetaucht sind“ „Ich möchte nicht in der Haut von Frau Eisenmann stecken“ © Gabriel Habermann

Viele quälende Wochen ohne Schule gehen seit Montag für Kinder und Jugendliche in Baden-Württemberg etappenweise zu Ende. Für Ende Juni steht nun sogar der volle Wiedereinstieg in den Schulbetrieb auf dem Plan – begleitet von kollektivem Aufatmen, aber auch so manchen Bedenken und Sorgen. Wir haben über die Situation mit Michael Gomolzig und Katrin Ellwanger gesprochen.

Gomolzig ist Rektor der Grundschule in Remshalden-Geradstetten und ist mit 68 Jahren, wie er sagt, „in der dritten

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion