Remshalden

Mobiles Impfangebot am Sonntag (21.11) in Remshalden

Covid Impfung
Corona-Impfung. © Gabriel Habermann

Die Gemeinde Remshalden bietet in Kooperation mit dem Landratsamt Rems-Murr-Kreis und dem Land Baden-Württemberg am kommenden Sonntag, 21. November ein niederschwelliges, mobiles Impfangebot an. Von 13 bis 17 Uhr werden im Rathaus (Markplatz 1 im Ortsteil Geradstetten) die Impfstoffe von Biontech Pfizer und Johnson & Johnson verimpft.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Um Wartezeiten zu vermeiden, können sich Interessierte aber bereits vorab auf www.impfen-bw.de registrieren und die nötigen Dokumente (Laufzettel, Anamnese Einwilligung und Aufklärungsmerkblatt) ausgedruckt mitbringen. Benötigt werden außerdem: der Impfpass, die Versichertenkarte und der Personalausweis. Das digitale Impfzertifikat wird nach Abschluss der Impfung direkt ausgedruckt.

Eine begrenzte Anzahl von ungefähr 100 Impfdosen ist laut Pressemitteilung vorhanden. Geimpft wird nach den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (Stiko). Auf Wunsch können Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren in Begleitung eines Erziehungsberechtigten geimpft werden (ausschließlich mit Biontech).

Ab dem Alter von 16 Jahren dürfen sich Jugendliche eigenständig impfen lassen und selbst die Unterschrift leisten (ebenfalls nur Biontech).

Die Auffrischungsimpfung (Booster-Impfung) empfiehlt die Stiko (Stand Mittwoch, 17.11., aber es könnte sich bald etwas ändern) nur für folgende Gruppen:

  • Menschen ab 70 Jahren.
  • Bewohnerinnen und Bewohner sowie Betreute in Altenpflege-Einrichtungen. Aufgrund des erhöhten Ausbruchspotenzials sind hier auch Menschen unter 70 Jahren eingeschlossen.
  • Pflegepersonal und andere Tätige mit direktem Kontakt mit den zu Pflegenden in ambulanten, teil- oder vollstationären Altenpflegeeinrichtungen oder in Einrichtungen für andere Menschen mit einem erhöhten Risiko für schwere Covid-19-Krankheitsverläufe.
  • Personal in medizinischen Einrichtungen mit direktem Patientenkontakt.

"Helfen Sie mit, die Pandemie in den Griff zu bekommen"

Zu beachten ist, dass im Rahmen dieser Aktion kein zweiter Impftermin vergeben wird. Wer also am kommenden Sonntag seine erste Impfung in Remshalden erhält, muss sich dann anderweitig um die Zweitimpfung bemühen.

Der eindringliche Aufruf zur Impfaktion in Remshalden lautet: „Helfen Sie mit, die Pandemie in den Griff zu bekommen. Schützen Sie sich und Ihre Mitmenschen! Wenn wir jetzt dranbleiben und an einer steigenden Impfquote arbeiten, erhöhen wir unsere Chancen auf eine Rückkehr zur Normalität im Jahr 2022.“

Weitere Termine mit mobilen Impfaktionen in anderen Gemeinden finden sich auf der Seite des Rems-Murr-Kreises: https://www.rems-murr-kreis.de/kreisimpfzentrum-in-waiblingen/zusammen-schaffen.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: