Remshalden

Ortsdurchfahrt Geradstetten dicht: ein Zebrastreifen weg, Bushaltestelle pausiert

Untere Hauptsraße 2021
Die Untere Hauptstraße wird wegen des barrierenfreien Umbaus der Bushaltestelle gesperrt. © Joachim Mogck

Die Ortsdurchfahrt Geradstetten ist ab Montag, 10. Oktober, für voraussichtlich fünf Wochen gesperrt. Grund dafür ist der barrierefreie Umbau der Bushaltestelle Geradstetten-Mitte. Diese kann während ihres Umbaus nicht für den Busverkehr genutzt werden. 

Außerdem wird der Landkreis in diesem Zuge die Kreisstraße von der Einmündung Rathausstraße bis zur Einmündung Schmalzgasse sanieren. Aus diesem Grund wird die Untere Hauptstraße (K 1866) zwischen der Raiffeisenstraße und der Rathausstraße voll gesperrt. Zu Beginn und am Ende der Baumaßnahme erstreckt sich die Vollsperrung bis zur Schmalzgasse.

Ein Zebrastreifen fällt dauerhaft weg

Der Fußgängerüberweg an der Schmalzgasse wird umgebaut, so dass zukünftig dort ein besseres und sichereres Queren der Kreisstraße möglich sein wird. Der Fußgängerüberweg auf Höhe der Raiffeisenstraße (Bäckerei) muss aufgrund eines zu geringen Abstandes zur Bushaltestelle dauerhaft entfallen.

Alle anderen Querungshilfen in diesem Bereich (Fußgängerüberweg an der Gaisgasse, Fußgängerüberweg an der Schmalzgasse und die Fußgängerampel an der Raitengasse) stehen nach Abschluss der Baumaßnahme weiterhin zur Verfügung.

Schulkinder können Ampel weiter nutzen

Während der Bauarbeiten ist es nicht mehr möglich, in die Schmalzgasse, die Glockengasse sowie die Raiffeisenstraße von der Unteren Hauptstraße aus einzufahren. Ebenso ist eine Ausfahrt von diesen Straßen in die Untere Hauptstraße nicht möglich. Die Zufahrt von der Unteren Hauptstraße in die Rathausstraße sowie die Fronäckerstraße ist ebenfalls nicht möglich.

Während der Vollsperrung können Fußgänger die Kreisstraße entweder an der Ampel auf Höhe der Raitengasse oder an dem Fußgängerüberweg auf Höhe der Gaisgasse (beim Gaisbrunnen) queren. Der Verkehr wird ab der Oberen Hauptstraße über den Ahornweg, die Straße Am Kelterwiesenbach und die Mittelquerspange umgeleitet. Von Grunbach kommend, ist eine Umleitung bereits ab der Mittelquerspange ausgeschildert.

Halteverbote für reibungslose Durchfahrt

Die Zufahrt zu den Schulen in Geradstetten erfolgt (von Hebsack kommend) über den Ahornweg, die Straße Am Kelterwiesenbach, die Raiffeisenstraße und die Friedensstraße. Auf der Umleitungsstrecke, im Bereich des Ahornwegs und der Straße Am Kelterwiesenbach wird eine Haltverbotszone eingerichtet, um eine reibungslose Durchfahrt zu ermöglichen.

Angesichts des kurzzeitigen Entfalls der Bushaltestelle Geradstetten-Mitte werden die Fahrgäste darum gebeten, auf die Haltestellen Geradstetten-Rathaus sowie Hebsack-Markgraben auszuweichen.

Die Untere Hauptstraße ist nun schon die zweite Ortsdurchfahrt, die derzeit in Remshalden gesperrt ist.  Auch die Durchfahrt von Buoch nach Grunbach ist weiterhin wegen Straßensanierungsarbeiten nicht befahrbar.

Die Ortsdurchfahrt Geradstetten ist ab Montag, 10. Oktober, für voraussichtlich fünf Wochen gesperrt. Grund dafür ist der barrierefreie Umbau der Bushaltestelle Geradstetten-Mitte. Diese kann während ihres Umbaus nicht für den Busverkehr genutzt werden. 

Außerdem wird der Landkreis in diesem Zuge die Kreisstraße von der Einmündung Rathausstraße bis zur Einmündung Schmalzgasse sanieren. Aus diesem Grund wird die Untere Hauptstraße (K 1866) zwischen der Raiffeisenstraße und der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper