Remshalden

Pedale verwechselt: 15.000 Euro Sachschaden bei Unfall in Remshalden

Polizei
Symbolfoto. © ZVW/Gaby Schneider

Rund 15.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend (24.02.).

Wie die Polizei berichtet, verwechselte eine 38-jährige Peugeot-Fahrerin gegen 19.30 Uhr in der Bahnhofstraße beim Rangieren das Gaspedal mit der Bremse. Daher fuhr sie rückwärts gegen ein geparktes Wohnmobil. Dieses wurde durch den Aufprall zurückgeschoben und prallte gegen ein weiteres Wohnmobil.

Glücklicherweise blieb es beim Blechschaden, die Verursacherin erlitt keine Verletzungen.

Rund 15.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend (24.02.).

Wie die Polizei berichtet, verwechselte eine 38-jährige Peugeot-Fahrerin gegen 19.30 Uhr in der Bahnhofstraße beim Rangieren das Gaspedal mit der Bremse. Daher fuhr sie rückwärts gegen ein geparktes Wohnmobil. Dieses wurde durch den Aufprall zurückgeschoben und prallte gegen ein weiteres Wohnmobil.

Glücklicherweise blieb es beim Blechschaden, die Verursacherin erlitt keine

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper