Remshalden

Wenn der Pfarrer prügelt - die wechselvolle Geschichte von Buoch

Buoch nix Feier
Sie hatten alles geplant, nun fällt die 750-Jahr-Feier von Buoch vorerst aus. Von links: Christian Frank (Feuerwehr), Christel Fezer (Heimatverein), Annemarie Deiß (Chor) und Alexander Ring (Musikverein). Foto: Habermann © Gabriel Habermann

Ein 16-Jähriger muss sterben, ein betrunkener Pfarrer verprügelt ein Mitglied der Gemeinde und schließlich sorgt auch noch ein Krankheitserreger für Trübsal – das kleine Buoch, Ortsteil von Remshalden, wollte am 17./18. Juli 750 Jahre zum Teil blutige, zum Teil kuriose, auf jeden Fall interessante Geschichte feiern, doch ihm kam das Coronavirus dazwischen. Die Feier ist abgesagt. Wir verraten schon jetzt einige – durchaus delikate – Details aus der Buocher Vergangenheit.

1270 wird der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar