Remshalden

Weshalb in Remshalden Trinkwasser in Mengen im Boden versickert

Wasserverbrauch
Jahr für Jahr tropft reichlich Wasser ungenutzt in den Untergrund. © siehe Bildtext

Mehr und mehr Wasser – und damit auch bares Geld – geht der Gemeinde Remshalden derzeit durch die Lappen. Die Leitungen in den Gemeindeteilen Grunbach und Geradstetten halten nämlich nicht mehr, was sie einst versprachen. 343 000 Kubik läpperten im Jahr 2019 durch die Leitung, was einen finanziellen Verlust von 63.000 Euro ausmacht. Das hat die jüngste Abrechnung jetzt ergeben. Damit hat sich der Wasserverlust in den vergangenen drei Jahren mehr als verdoppelt. Für die Folgejahre kann mit

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion