Remshalden

Wie Gastro-Azubis aus dem Lamm in Hebsack in der Pandemie (fast) ohne Gäste ihren Job gelernt haben

Azubis
Die Auszubildenden Ruben Stürmer, Julian Rattinger, Julia Lederer, Kim Pfaue, Paul Juraschek und Sabrina Klein (v. l. n. r.) sind froh, dass endlich wieder Gäste ins Lamm kommen. © ALEXANDRA PALMIZI

„Das ist mehr als nur ein Beruf“, findet Kim Pfaue. Die 17-Jährige macht derzeit ihre Ausbildung als Hotelfachfrau im Lamm in Hebsack und hat sich bewusst für diese Branche entschieden, weil sie es liebt, mit Menschen zu arbeiten. „Dafür zu sorgen, dass sie sich wohlfühlen, dass es ihnen gutgeht und sie ihren Aufenthalt genießen können, das macht mir einfach Spaß.“ Sie hat Freude daran, die Bedürfnisse der Gäste zu erspüren, mit den Menschen in direktem Kontakt zu sein. „Da muss man schon

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich