Remshalden

Zwei Unfälle auf der B 29 bei Endersbach sorgen für Stau am Montagmorgen (17.01.)

Unfall B 29
Teurer Auffahrunfall: Zwei Lkw wurden am Montagmorgen beschädigt. © Gabriel Habermann

Gute Nerven benötigten Autofahrer am Montagmorgen (17.01.) auf der B 29 in Fahrtrichtung Stuttgart. Gleich zwei Unfälle sorgten für einen langen Stau im Berufsverkehr.

Erster Unfall zwischen Grunbach und Endersbach

Zunächst kam es zwischen den Ausfahrten Grunbach und Endersbach zu einem Auffahrunfall. Wie die Polizei auf unsere Nachfrage berichtete, waren drei Fahrzeuge daran beteiligt. Der Unfall ereignete sich um 7.16 Uhr. Infolgedessen kam es zu Staus auf der Bundesstraße sowie den Nebenstraßen.

Lkw-Kollision nur kurze Zeit später

Nur kurze Zeit später ereignete sich in Fahrtrichtung Stuttgart direkt ein zweiter Unfall: Wie das Polizeipräsidium Aalen mitteilte, hatte gegen 9.30 Uhr ein 49-jähriger Lkw-Fahrer zu spät bemerkt, dass der vor ihm fahrende 40-jährige Lkw-Fahrer verkehrsbedingt bremsen musste, und fuhr diesem auf. Beide Fahrer erlitten bei der Kollision kurz nach der Anschlussstelle Weinstadt-Endersbach leichte Verletzungen, der 40-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht.

An den beiden Lkw entstand Sachschaden in Höhe von etwa 50.000 Euro, der Lkw des Unfallverursachers war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Derzeit ist der rechte Fahrstreifen noch gesperrt, weshalb es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen kommt (Stand 10.40 Uhr).

Gute Nerven benötigten Autofahrer am Montagmorgen (17.01.) auf der B 29 in Fahrtrichtung Stuttgart. Gleich zwei Unfälle sorgten für einen langen Stau im Berufsverkehr.

Erster Unfall zwischen Grunbach und Endersbach

Zunächst kam es zwischen den Ausfahrten Grunbach und Endersbach zu einem Auffahrunfall. Wie die Polizei auf unsere Nachfrage berichtete, waren drei Fahrzeuge daran beteiligt. Der Unfall ereignete sich um 7.16 Uhr. Infolgedessen kam es zu Staus auf der Bundesstraße

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion