Rudersberg

Carnevalsfreunde Württemberg starten wieder durch mit Comedy Night am 02.07.

Duo do on de sell
Kommen nach Rudersberg: Dui do ond de Sell (Petra Binder und Doris Reichenauer). © SWR/movingpicturez

Mehrfach wurde sie bereits angekündigt, musste dann aber stets aufs Neue coronabedingt abgesagt werden. Diesmal findet sie nun tatsächlich statt: die Comedy Night der Carnevalsfreunde Württemberg. Und zwar am Freitag, 2. Juli , um 20 Uhr in der Gemeindehalle Rudersberg.

Zu einem kurzweiligen Abend laden Doris Reichenauer und Petra Binder, besser bekannt als das Comedy-Duo „Dui do on de Sell“. Die beiden zählen zur ersten Riege des süddeutschen Kabaretts. Reichenauer und Binde erzählen Geschichten aus dem alltäglichen Wahnsinn – charmant, ehrlich und authentisch. Dabei lassen sie es nicht an Sarkasmus und Selbstironie missen. Für den Abend gibt es noch Karten.

Noch Karten für die Comedy Night zu haben

Wie viele das sind, das kann Tommy Manhalter, Präsident der Carnevalsfreunde, indes noch nicht genau sagen. Nur, dass das Kontingent begrenzt ist. Ob 100 oder 250 Zuschauer in der Gemeindehalle zugelassen sind, das hängt von der dann gültigen Corona-Verordnung ab. Genauso die Frage, ob nur kommen kann, wer geimpft, genesen oder getestet ist. Karten gibt es für 32,50 Euro plus Gebühren, über Easy Ticket oder über die Homepage der Karnevalisten unter www.carnevalsfreunde-württemberg.de.

(Die Einnahmen aus der Comedy Night fließen übrigens direkt in die Jugendarbeit, und „da ist es jeder einzelne Cent wert, zu investieren“, findet Präsident Mannhalter.)

Homepage während der Pandemie flottgemacht

Während des Lockdowns hat der Verein die Vereinsseite übrigens ordentlich aufgehübscht, mit mehr Infos und der direkten Verlinkung zu Easy Ticket versehen. Obendrein ist sie jetzt auch responsive, sprich: Sie passt sich an das Gerät des Nutzers an und ist dadurch sowohl auf dem Handy als auch am PC gut lesbar.

Vor allem freut man sich bei den Carnevalsfreunden jetzt aber, dass das Vereinsleben endlich wieder losgeht.

Seit vergangener Woche dürfen die Garden wieder trainieren. Und auch die Guggenmusikergruppe hat ihren Probenbetrieb wieder aufgenommen. „Wir freuen uns riesig, dass man sich wieder sieht“, sagt Mannhalter. „Aber wir beginnen quasi bei null.“ Der Trainingsrückstand nach den vielen Monaten Lockdown-Pause sei enorm und nicht so leicht aufzuholen. „Im Gardetanz ist es nun mal extrem schwierig, alleine zu üben“, sagt der Präsident lachend.

Der Verein kam gut durch die Krise

Die große Befürchtung, dass der Verein während der Corona-Pandemie aus Mangel an Angeboten auseinanderbricht, habe sich indes nicht bewahrheitet. Im Gegenteil: „Wir hatten nur eine Kündigung, aber dafür zwölf Neumitglieder“, freut sich Mannhalter. Damit seien jetzt 150 Karnevalisten Mitglied des Rudersberger Vereins.

Glück hatten sie auch bei den Sponsoren: Nur einen habe man verloren, dafür aber schnell einen gleichwertigen gefunden. „Die haben durchweg die Stange gehalten, obwohl viele selbst unter Corona leiden“. So dass Mannhalter trotz pandemiebedingter Pause eine positive Bilanz ziehen kann: „Wir sind gut durchgeschrammt durch die bisherige Krise. Wir haben gut gewirtschaftet und null finanzielle Probleme.“

Was die Karnevalisten dieses Jahr noch vorhaben

Im Verein war sogar noch genug Geld da, um für alle Guggenmusiker einen neuen Häs, also das traditionelle Narrenkostüm, zu besorgen. Auch neue Masken wird es geben für die Maskengruppe „Armer Conrad“. Wenn Corona nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht, soll dann am 6. November in der Gemeindehalle die offizielle Häsvorstellung stattfinden. Sechs befreundete Guggenmusiker-Truppen sind dann eingeladen, um den Besuchern musikalisch einzuheizen. Als Höhepunkt wird es zum Abschluss ein „Monsterkonzert“ mit allen sieben Guggen-Gruppen geben.

Zwei Wochen später, am 20. November , soll dann endlich auch die Inthronisation der neuen Prinzessin stattfinden und die mehr als ein Jahr andauernde führungslose Zeit bei den Karnevalisten beendet werden.

Und eine weitere Veranstaltung ist in Rudersberg noch geplant: Am 23. Oktober werden mit Markus, UKW und Geier Sturzflug gleich drei Bands der Neuen Deutschen Welle für musikalische Unterhaltung in der Gemeindehalle sorgen.

Nicht zuletzt hofft man bei den Carnevalsfreunden, dass es 2021 wieder den Rudersberger Adventswald gibt. Hier bleibt Mannhalter aber noch zurückhaltend: „Das ist im Moment noch Zukunftsmusik.“

Mehrfach wurde sie bereits angekündigt, musste dann aber stets aufs Neue coronabedingt abgesagt werden. Diesmal findet sie nun tatsächlich statt: die Comedy Night der Carnevalsfreunde Württemberg. Und zwar am Freitag, 2. Juli , um 20 Uhr in der Gemeindehalle Rudersberg.

Zu einem kurzweiligen Abend laden Doris Reichenauer und Petra Binder, besser bekannt als das Comedy-Duo „Dui do on de Sell“. Die beiden zählen zur ersten Riege des süddeutschen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper