Rudersberg

Die Mipo-Stiftung spendet der Gemeinde Rudersberg 30.000 Euro

Mipo Spende
Bürgermeister Raimon Ahrens und Stiftungsgründer Michael Popowitsch (von links) bei der Scheckübergabe im Rudersberger Rathaus. © ALEXANDRA PALMIZI

Die mipo-Stiftung aus Rudersberg-Schlechtbach hat der Gemeinde Rudersberg wenige Tage vor Weihnachten eine Spende in Höhe von 30.000 Euro überreicht. Mit dem Betrag sollen Geflüchtete und Bedürftige unterstützt werden. Bedürftige können sich, wie die Gemeinde in einer Pressemitteilung schreibt, direkt mit dem Rathaus in Verbindung setzen.

Der Stiftungsgründer und Vorstandsvorsitzende Michael Popowitsch überreichte die Spende persönlich an den Rudersberger Bürgermeister Raimon Ahrens. Dieser zeigte sich sehr erfreut: „Dies ist ein tolles Zeichen der Solidarität und Unterstützung und ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk für viele Menschen. Die Spende ist auch ein wichtiger Baustein für die Unterstützung der geflüchteten Menschen vor dem Krieg in der Ukraine“.

65 Projekte mit rund 350.000 Euro gefördert

Die mipo-Stiftung hat bislang in der Region und in Rudersberg seit 2015 rund 65 Projekte mit rund 350.000 Euro gefördert. Die Stiftung unterstützt insbesondere Kinder und Jugendliche sowie das bürgerliche Engagement von Einzelpersonen, Vereinen und Gruppen.

Die mipo-Stiftung aus Rudersberg-Schlechtbach hat der Gemeinde Rudersberg wenige Tage vor Weihnachten eine Spende in Höhe von 30.000 Euro überreicht. Mit dem Betrag sollen Geflüchtete und Bedürftige unterstützt werden. Bedürftige können sich, wie die Gemeinde in einer Pressemitteilung schreibt, direkt mit dem Rathaus in Verbindung setzen.

{element}

Der Stiftungsgründer und Vorstandsvorsitzende Michael Popowitsch überreichte die Spende persönlich an den Rudersberger Bürgermeister

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper