Rudersberg

Freibad Steinenberg in Feierlaune: Neuer Betriebsleiter und neue Kioskpächter

Bädle Steinenberg
Die ersten Badegäste freuen sich über eine Abkühlung (von links): Lotta und Franka, Peter Föhr und Gisela Brenner. © Gabriel Habermann

Sonne satt, Sektkorken knallen, morgens um zehn Uhr bei 16 Grad in der Luft und 19 Grad Wassertemperatur. Optimale Bedingungen beim kleinen Festakt im Steinenberger Freibad am Samstagvormittag. Nach zwei verspäteten Saisonstarts durch Renovierung und Pandemie in den Vorjahren wird nun in 2022 voll und sofortig durchgestartet.

Das Bad präsentiert sich herausgeputzt mit neuem Personal, neuen Ideen und Plänen.

Gut besuchter Saisonauftakt

Glückliche Badegäste und eine sonnige Saison wünschte Bürgermeister Raimon Ahrens in seinem Grußwort. In puncto glückliche Badegäste verwirklichte sich dies dann auch umgehend im weiteren Verlauf des Tages. Das Bad füllt sich zunehmend mit pandemiegeplagten, sonnenhungrigen Badegästen. Kinder springen ohne Zögern ins doch noch recht frische Nass, um gleich darauf, leicht zähneklappernd, aufs sonnenerwärmte Pflaster zu fläzen. Das Warten hat ein Ende.

„So ein Anbaden habe ich bisher selten gesehen“, sagt Ortsvorsteher Wilfried Hägele, der das wuselige Szenario sichtlich genießt. Auch ist er sehr froh, dass mit Christian Jechalik ein neuer, sehr erfahrener Bademeister gewonnen werden konnte.

Neues Wirkungsfeld im „Paradies“

Jechalik ist gebürtiger Rheinländer. Der 60-Jährige bringt eine große Berufserfahrung mit. Er ist gelernter Schwimmmeister und seit 44 Jahren aktiv im Beruf. Seit 21 Jahren lebt der neue Mann am Beckenrand in Fellbach. Über diesen Zeitraum war er auch zunächst im Hallenbad und dann im späteren F3 angestellt.

Lob für den Freibad-Förderverein

Das Familienbad in Steinenberg bietet ihm nun seit dem 1. April ein völlig anderes Wirkungsfeld. Er nennt das Bad ein „Paradies“. Zudem kann er hier auf dem Land eigenverantwortlich agieren und frei „schalten und walten“. Er lobt die sehr gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und dem Förderverein.

Sehr froh ist er über die erst kürzlich getätigte Anschaffung eines Beckenbodenreinigungsgeräts. „Das läuft über ein Programm in der Nacht und sorgt so für immense Erleichterung im täglichen Badebetrieb“. Jechaliks Hauptaufsichtstätigkeiten liegen in Steinenberg, jedoch entlastet er im Hauptort Rudersberg ein- bis zweimal die Woche auch die dortige Betriebsleiterin.

Musik und Bädles-Burger für die Jugend

Hoch motiviert ist auch das junge Pächterpaar Artur und Janine Riefle hinterm Kiosk, das zudem die Krone in Rudersberg betreibt. Riefles setzen auf klassische, bewährte Freibad-Angebote wie Currywurst und Weizenbier, möchten aber auch etwas moderner mit Bädles-Burger auftreten.

Gemeinsam mit dem Bademeister gibt es Pläne für eventuelle Livemusik, Jugendcamps und für eine Beach-Party, um auch Jugendliche anzusprechen.

Sonne satt, Sektkorken knallen, morgens um zehn Uhr bei 16 Grad in der Luft und 19 Grad Wassertemperatur. Optimale Bedingungen beim kleinen Festakt im Steinenberger Freibad am Samstagvormittag. Nach zwei verspäteten Saisonstarts durch Renovierung und Pandemie in den Vorjahren wird nun in 2022 voll und sofortig durchgestartet.

Das Bad präsentiert sich herausgeputzt mit neuem Personal, neuen Ideen und Plänen.

Gut besuchter Saisonauftakt

Glückliche Badegäste und eine

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper