Rudersberg

Kitagebühren in Rudersberg werden zum 1. September erhöht

Kita Kindergarten Symbol
Symbolbild. © Esi Grünhagen from Pixabay

Eltern von Kitakindern müssen mit Beginn des neuen Kindergartenjahres etwas mehr für die Betreuung bezahlen. Die Gebühren werden sich um 3,9 Prozent erhöhen. Damit folgt die Gemeinde Rudersberg den Empfehlungen der kommunalen und kirchlichen Spitzenverbände, die mit ihren Landesrichtsätzen jährlich die Richtung vorgeben.

Der Gemeinderat hat dieser Erhöhung unlängst einstimmig zugestimmt. Damit soll den Kostensteigerungen für den laufenden Betrieb, der anhaltenden Inflation sowie den Lohnerhöhungen bei den Tarifabschlüssen im Frühjahr Rechnung getragen werden. Kostendeckend sind die Beiträge aber bei weitem nicht. Mehr als 80 Prozent übernimmt (nicht nur) in Rudersberg nach wie vor die Kommune.

Was sich konkret ändern wird

Wie wirkt sich das nun konkret für die Eltern aus? Dazu vier Beispiele: Wer ein Kind hat, das drei Jahre oder älter ist und sechs Stunden pro Tag den Kindergarten besucht, muss künftig 139 Euro statt bislang 134 Euro im Monat zahlen.

Eine Ganztagsbetreuung an fünf Wochentagen im Kindergartenbereich kostet ab September nicht mehr 300 Euro, sondern 312 Euro.

Deutlicher wirkt sich die Erhöhung auf den Krippenbereich aus. Dort kostet die 30-Stunden-Betreuung ab September 410 Euro (bisher 385 Euro). Ein Ganztagesplatz für Kinder unter drei Jahren kostet 639 Euro, bislang waren dafür 603 Euro pro Monat fällig. Je nach Kinderanzahl verringern sich all diese Beiträge noch einmal. Bislang lag Rudersberg im Krippenbereich immer etwas unter den Landesrichtsätzen. Ab September entsprechen sie nun dem landesweiten Standard.

Die freien Träger, die in Rudersberg die meisten Kinder betreuen, übernehmen diese Gebührenanpassung ebenfalls.

Flexiblere Betreuungszeiten

Bei den kommunalen Kitas gibt es eine Reihe von flexiblen Betreuungszeiten, so etwa die siebenstündige Betreuung von 7 bis 14 Uhr, die auf Eltern-Nachfrage eingeführt wurde.

Ebenfalls auf Elternwunsch eingeführt wird jetzt die flexible Buchung im Ganztagsbereich. Diese kann an zwei bis fünf Tagen in Anspruch genommen werden.

Grundschul- und Ferienbetreuung

Auch die Grundschulbetreuung wird ab September etwas teurer. Außerdem gibt es kleinere Änderungen bei den Betreuungszeiten. Ein Beispiel: Die flexible Nachmittagsbetreuung am Schulzentrum Rudersberg kostet künftig 45 statt 44 Euro im Monat.

Nicht zuletzt wurden auch die Preise für die Ferienbetreuung entsprechend den Landesrichtsätzen erhöht. Und zwar von 58 auf 63 Euro pro Woche und Kind.

Eltern von Kitakindern müssen mit Beginn des neuen Kindergartenjahres etwas mehr für die Betreuung bezahlen. Die Gebühren werden sich um 3,9 Prozent erhöhen. Damit folgt die Gemeinde Rudersberg den Empfehlungen der kommunalen und kirchlichen Spitzenverbände, die mit ihren Landesrichtsätzen jährlich die Richtung vorgeben.

Der Gemeinderat hat dieser Erhöhung unlängst einstimmig zugestimmt. Damit soll den Kostensteigerungen für den laufenden Betrieb, der anhaltenden Inflation sowie den

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper