Rudersberg

Mehr als 60.000 Besucher in Rudersberger Freibädern: Saison endet am Wochenende

Bädle Steinenberg
Das war der Saisonstart im Mai im Steinenberger Freibad. Bei Wassertemperaturen von 19 Grad wollen noch nicht viele baden, über die Saison hinweg kamen dann 14.500 Menschen. © Gabriel Habermann

Von einer „außergewöhnlichen Saison“ spricht die Gemeinde Rudersberg in einer Pressemitteilung zum Abschluss der Sommerferien. An diesem Sonntag, 11. September, haben die Freibäder in Rudersberg und Steinenberg zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet. „Die Freibadsaison 2022 war eine Ausnahmesaison“, schreibt die Gemeinde. Sie habe großen Einsatz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefordert. Fast 46.000 Besucher in Rudersberg und 14.500 in Steinenberg seien „rekordverdächtig“.

Nie kamen in den vergangenen zehn Jahren mehr Menschen ins Rudersberger Freibad. In Steinenberg waren es nur 2018 mit 16.800 Besuchern mehr. Für die Jahre vor 2012 liegen im Rudersberger Rathaus keine genauen Aufzeichnungen vor. Im Vergleich zum Jahr 2021 hat sich die Besucherzahl in Rudersberg mehr als verdoppelt und in Steinenberg sogar fast vervierfacht.

Dank des engagierten Einsatzes von Betriebsleiter Christian Jechalik und den Fachkräften Kathrin Willsch und Udo Haase sowie der Rettungsschwimmer konnten 2022 beide Freibäder in Steinenberg und Rudersberg erstmals seit vier Jahren wieder die ganze Saison durchgängig an sieben Tagen geöffnet sein.

Freibadfördervereine mit viel Einsatz

Auch die beiden Freibadfördervereine haben mit ihrem großen Einsatz dazu beigetragen, dass der Freibadbetrieb in diesem zeitlichen Umfang möglich war. Dazu konnten die Kioskbetreiber in diesem Jahr in beiden Bädern viele Besucher mit Essen und Getränken bewirten.

Sowohl im Freibad Rudersberg als auch im Freibad Steinenberg gibt es aktive Fördervereine, die sich für die Unterhaltung und die Weiterentwicklung der Bäder einsetzen.

Beide Vereine freuen sich über weitere Unterstützung aus der Bürgerschaft. Für Mitglieder der Fördervereine gibt es zusätzliche Frühschwimmangebote während der Saison. Infos findet man auf den Internetseiten der Fördervereine unter www.freibad-rudersberg.de und www.freibad-steinenberg.de oder direkt bei den Vorsitzenden Uli Netzer (Freibadverein Rudersberg), 0 71 83/93 01 33, E-Mail info@freibadverein-rudersberg.de, und Claudia Leimser (Förderverein Familienfreibad Steinenberg), 0 71 83/30 21 50, E-Mail c.leimser@gmx.de.

Von einer „außergewöhnlichen Saison“ spricht die Gemeinde Rudersberg in einer Pressemitteilung zum Abschluss der Sommerferien. An diesem Sonntag, 11. September, haben die Freibäder in Rudersberg und Steinenberg zum letzten Mal in diesem Jahr geöffnet. „Die Freibadsaison 2022 war eine Ausnahmesaison“, schreibt die Gemeinde. Sie habe großen Einsatz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefordert. Fast 46.000 Besucher in Rudersberg und 14.500 in Steinenberg seien

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper