Rudersberg

Neue Geräte, neues Konzept: Garten in Rudersberger Kita Lummerland wird umgebaut

Spatenstich Lummerland
Spatenstich für die Sanierung des Außenbereichs. © Gabriel Habermann

30 Jahre haben die Spielgeräte im Garten des Rudersberger Kindergartens Lummerland bereits auf dem Buckel. Nun werden sie durch neue Geräte ersetzt. Die Einrichtung erhält in den kommenden Monaten schrittweise einen neuen Außenbereich. Ein Spatenstich am Dienstag machte den Anfang.

Der dreigruppige Ganztagskindergarten hat eine rund 1000 Quadratmeter große Gartenfläche. Bislang gab es dort unter anderem einen Kletterbogen, eine Schaukel und Wipptiere. „An einigen hat der Zahn der Zeit bereits genagt“, sagt Bürgermeister Raimon Ahrens. Vor allem die Holzelemente müssten daher ersetzt werden. Manches, wie etwa die große Schaukel aus Edelstahl, sei hingegen immer noch bespielbar, nehme aber ziemlich viel Platz ein und passe auch nicht mehr ins neue pädagogische Konzept.

Wie der Garten künftig aussehen wird

Die Kinder sollen beim Spielen künftig soziale Kompetenzen erlernen und Selbstwirksamkeit erfahren, außerdem sollen sie durch die Gartengestaltung das Draußensein mit allen Sinnen erfahren können. So hatte Planerin Margot Rieg-Zweig im Juli im Gemeinderat ihr Konzept präsentiert. Gebaut werden im Lummerland-Garten nun Holzspieltürme und Brücken, eine Röhrenrutsche, eine Nestschaukel für die kleinen und eine lange Schaukel für die großen Kinder. Außerdem gibt es Sandspielecken, Matschkuhlen und Balancierhölzer. Eingeplant sind auch großzügige Freiflächen.

Wie viel der Gartenumbau kostet

Zunächst wird im ersten Bauabschnitt der Außenbereich für die unter Dreijährigen erneuert (Kostenpunkt: rund 60.000 Euro). Das soll im Januar abgeschlossen sein, sofern das Wetter mitmacht.

Dann sollen die Arbeiten für den deutlich größeren Außenbereich der über Dreijährigen ausgeschrieben werden. Geschätzte Kosten: 127.000 Euro. „Unser Ziel ist es, dass der Außenbereich dann bis zum Beginn der Sommersaison fertig ist“, so Ahrens. Klar sei aber auch, dass der bestehende Außenbereich so lange für die Mädchen und Jungen nutzbar bleiben soll wie möglich.

Was mit der bisherigen Schaukel passiert

Und was passiert mit der Metallschaukel aus dem Garten, die noch bespielbar ist? Der Gemeinderat hatte schließlich darum gebeten, Spielgeräte, die noch in Ordnung sind, weiter zu verwenden. „Wir werden schauen, wo wir sie auf einem Spielplatz einsetzen können“, sagt der Bürgermeister. Vorerst werde sie aber nun eingelagert.

30 Jahre haben die Spielgeräte im Garten des Rudersberger Kindergartens Lummerland bereits auf dem Buckel. Nun werden sie durch neue Geräte ersetzt. Die Einrichtung erhält in den kommenden Monaten schrittweise einen neuen Außenbereich. Ein Spatenstich am Dienstag machte den Anfang.

Der dreigruppige Ganztagskindergarten hat eine rund 1000 Quadratmeter große Gartenfläche. Bislang gab es dort unter anderem einen Kletterbogen, eine Schaukel und Wipptiere. „An einigen hat der Zahn der Zeit

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper