Rudersberg

Ortsamtsplatz in Steinenberg wird jetzt saniert, Feuerwehrhaus kommt später dran

Ortsamtsplatz
Die Freude ist groß über den Beginn der Maßnahme. © Ralph Steinemann Pressefoto

Mit einem symbolischen Spatenstich wurde am Dienstagnachmittag der Baubeginn für die Sanierung des Ortsamtsplatzes im Rudersberger Teilort Steinenberg gefeiert. Nachdem der erste, untere Bauabschnitt vor anderthalb Jahren bereits abgeschlossen wurde, folgt nun der zweite im oberen Bereich des Platzes.

Was am Ortsamtsplatz gemacht wird

Dort wird nun die Oberfläche neu asphaltiert, sieben Stellplätze mit wasserdurchlässigem Pflaster werden geschaffen. Bislang gab es an der Stelle keine formalen Parkplätze. Die Parkmöglichkeiten werden nach der Sanierung laut Bürgermeister Raimon Ahrens gleich bleiben. Zudem wird die Infrastruktur angelegt für den möglichen späteren Bau einer E-Ladesäule. Die Tiefbauarbeiten könnten, je nach Witterung, noch in diesem Jahr abgeschlossen sein, die gesamte Maßnahme im Frühjahr.

Das Bauvorhaben wurde zusammen ausgeschrieben mit dem barrierefreien Umbau der Bushaltestelle in der Michelauer Straße. Dort soll dann voraussichtlich im Frühjahr der Umbau starten. Dafür wird auch eine Vollsperrung erforderlich sein. Für die nun beginnenden Sanierungsmaßnahmen rechnet die Verwaltung jedoch mit keinen großen Einschränkungen für die Bevölkerung.

Weshalb das Feuerwehrhaus noch warten muss

Noch nicht starten kann indes der geplante Umbau des Feuerwehrgerätehauses, der ursprünglich, da räumlich direkt an den Platz angrenzend, gemeinsam durchgeführt werden sollte. Vorgesehen ist hier ein Anbau in östlicher Richtung. Das bestehende Gebäude soll erhalten bleiben, aber einen eingeschossigen Anbau mit Pultdach bekommen. Außerdem sollen getrennte Umkleiden entstehen.

„Wir haben keine Baufirma gefunden, die in diesem Jahr die Kapazitäten dazu hat“, sagt Bürgermeister Ahrens. „Wir sind aber im Gespräch und versuchen, das im nächsten Jahr hinzubekommen.“

Wie teuer wird die Baumaßnahme?

Die Kosten für die Sanierungsmaßnahme am Ortsamtsplatz, die nun beginnt, belaufen sich auf rund 130.000 Euro, der Umbau wird mit 50.000 Euro vom Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum gefördert.

„Es freut mich unheimlich, dass wir jetzt mit dem zweiten Bauabschnitt beginnen“, sagt Ortsvorsteher Wilfried Hägele. Denn „damit sind dann sämtliche Projekte, die Ende der Neunziger für Steinenberg angedacht waren, umgesetzt“.

"Ein Schmuckstück für die Gemeinde"

Die Ortsmitte wurde in dieser Zeit neu gestaltet: der Kirchplatz saniert, der Spielplatz neu gestaltet, und jetzt der komplette Ortsamtsplatz selbst.

Wenn schließlich das noch ausstehende Feuerwehrgerätehaus saniert wird, „dann ist die gute Stube von Steinenberg sehr präsentabel“ und der Ort selbst „ein Schmückstück für die Gemeinde Rudersberg“, sagt Ortsvorsteher Hägele.

Mit einem symbolischen Spatenstich wurde am Dienstagnachmittag der Baubeginn für die Sanierung des Ortsamtsplatzes im Rudersberger Teilort Steinenberg gefeiert. Nachdem der erste, untere Bauabschnitt vor anderthalb Jahren bereits abgeschlossen wurde, folgt nun der zweite im oberen Bereich des Platzes.

Was am Ortsamtsplatz gemacht wird

Dort wird nun die Oberfläche neu asphaltiert, sieben Stellplätze mit wasserdurchlässigem Pflaster werden geschaffen. Bislang gab es an der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper