Rudersberg

Rudersberg ehrt seine verdienten Sportlerinnen und Sportler

Rundersberg
Große Ehre für die Leichtathletik-Mädchen vom Schulzentrum. © Gabriel Habermann

Nach zweijähriger Pause wurden am Freitagabend in der Gemeindehalle von Rudersberg wieder Sportlerinnen und Sportler geehrt. In seiner Rede sagte Bürgermeister Raimon Ahrens: „Um großartige Dinge zu erreichen, musst du zuerst daran glauben.“

Dieses Zitat des französischen Trainers Arsene Wenger passe aus seiner Sicht sehr gut zu jeder Art von sportlicher Betätigung und Wettkampf. „Denn egal ob es uns nur darum geht, etwas fitter zu werden, oder um sportliche Erfolge auf verschiedenen Ebenen - wir müssen zuerst daran und an uns selbst glauben, um erfolgreich zu sein.“

Mitreißende Wettkämpfe und spannende Spiele

Genau das seien die Frauen und Männer gewesen, die es zu ehren gelte. „Ob Sieger oder gut platziert, Sie haben in den letzten Monaten Ihr Bestes gegeben und sind oft genug im entscheidenden Moment über sich selbst hinausgewachsen.“ Damit hätten sie allen Sportbegeisterten in der Gemeinde viele mitreißende Wettkämpfe und spannende Spiele beschert.

Erfolg, so Bürgermeister Ahrens, sei auch immer eine Gemeinschaftsleistung. „Ohne das Team im Hintergrund kann es die Spitzenleistungen, die im Rampenlicht stehen, nicht geben.“ Dazu zählten die Eltern genauso wie die Ehrenamtlichen, die im Verein tätig sind.

Für diese werde es mit Cenk Marcel Alaca ab Februar 2023 einen zentralen Ansprechpartner bei der Verwaltung geben. Gemeinsam soll die Vereinsvernetzung vorangetrieben und ein Vereinsleitbild 2030 geschaffen werden. „Ich hoffe, dass dieses Angebot dazu beiträgt, unsere Vereine in diesen herausfordernden Zeiten zukunftsfähig auszurichten. Denn unsere Vereine sind ein wichtiger und verlässlicher Partner in der Sportlandschaft unserer Gemeinde“, so Ahrens.

Mit Silber geehrt wurden in Rudersberg

  • Leichtathletik Mädchen III/2 Schulzentrum Rudersberg: Petra Anusic, Lirijana Berisha, Lorena Franziska Fezer, Milla Grün, Laura Sophie Heß, Leni Ittermann, Sophie Maier, Kanyanee Rueangphut, Kristin Sass und Sarah Speller.
  • Leichtathletik Mädchen IV/2 Schulzentrum Rudersberg: Sarah-Maria Ackermann, Mayleen Berger, Luisa Katharina Erlenbusch, Jamie Lynn Kutasi, Ariana Litzenberger, Flora Oji, Jessica Pavic, Jael Marie Plochowietz, Sina Ratz und Nellie Sofie Siegle.
  • Tischtennis Herren TSV Rudersberg 1: Andreas Dürr, Günter Häfner, Edmund Hetzel, Werner Schaal, Henrik Schönleber, Martin Schönleber, Daniel Widerspan, Janis Widerspan und Peter Winkle.
  • Tennis Damen 40 TSV Schlechtbach: Tanja Bauer, Kerstin Degout, Karin Köchel, Kathrin Lepold, Annegret Liepold, Ute Siegle sowie Filiz Wüst.
  • C-1-Junioren U 15 der SGM Rudersberg/Schlechtbach: Abdul Hadi Alchikho, Julius Bühner, Ilir Bunjaku, Arlind Celaj, Florian Duda, Quinn Eckert, Toni Götzel, Milo Greiner, Lea Haller, Aaron Hofbauer, Aziz Karimi, Jamil Niang, Farshid Qualgi, Noah Rein, René Rein, Sven Schaal und Julian Schäfer.
  • Fußball 2022 Herren 1. Mannschaft des TSV Rudersberg: Nicolai Bauer, Daniel Berkowitsch, Lars Binder, Christopher Birzele, Sascha Borofka, Tim Erlenbusch, Marius Feder, Joao Miquel Ferreira Valdares, Marco Fonseca, Lukas Gnilka, Markus Greiner, Artur Günther, Marc Haug, Kevin Herbst, Michael Hieber, Sven Höfer, Sascha Hogh, Tom Höschele, Pascal Keinath, Patrick Keinath, Marc-Aurel Kesel, Shahis Khawaja, Sinan Kiper, Kevin Kotrba, Dennis Kübler, Timo Lachenmaier, Peter Lechner, Josip Miskic, Mario Palomba, Sebastian Pfuhl, Christian Raccuglia, Daniele Raccuglia, Doguktan Taflan, Jannik Traub, Benedikt von Breme sowie Niklas Wanek.
  • Motorrad-Trail: Nina Marie Holz.

Eine Auszeichnung in Gold erhielten

  • Badminton TSV Schlechtbach, Erwachsenenmannschaft: Anja Drück, Harald Griese, Marco Hoffmann, Andrea Jordan, Patrick Jordan, Christoph Kern, Yvonne Krauter, Tamara Mysch, Fabian Pfau und Martin Platte.
  • Golf: Manuel Andrejka.
  • Motorrad-Trail: Ralf Bauer.
  • Sportschießen: Harald Riefle.

Nach zweijähriger Pause wurden am Freitagabend in der Gemeindehalle von Rudersberg wieder Sportlerinnen und Sportler geehrt. In seiner Rede sagte Bürgermeister Raimon Ahrens: „Um großartige Dinge zu erreichen, musst du zuerst daran glauben.“

Dieses Zitat des französischen Trainers Arsene Wenger passe aus seiner Sicht sehr gut zu jeder Art von sportlicher Betätigung und Wettkampf. „Denn egal ob es uns nur darum geht, etwas fitter zu werden, oder um sportliche Erfolge auf verschiedenen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper