Rudersberg

Rudersberg startet am 22. Juni in die Freibadsaison

Freibad_Rudersberg2
Startet jetzt in die Saison: das Freibad in Rudersberg. © Gemeinde Rudersberg

Ab Montag, den 22. Juni, können auch die Rudersberger wieder ihr Freibad besuchen. Für den Betrieb gelten die Corona-Hygiene- und Abstandsregeln. Der Mindestabstand muss eingehalten werden. Die Besucherzahl wird stark begrenzt. Um Schlangen am Eingang zu vermeiden, wird der Kauf von Eintrittskarten in diesem Jahr teilweise über ein Online-Ticket-System abgewickelt. Außerdem wird der Zutritt in Zeitintervalle eingeteilt, damit das Bad entsprechend der Auflagen gereinigt werden kann.

Morgens mit Barzahlung, nachmittags mit Online-Ticket

Im Eingangs-, Kassen- und Umkleidebereich müssen alle Besucher einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Laufwege im Bad sind ausgeschildert und die sanitären Anlagen eingeschränkt nutzbar. Kinder unter zehn Jahren können nur mit einer Begleitperson das Freibad besuchen.

Freibad_Rudersberg
Die Mitarbeiter freuen sich darauf, bald wieder Gäste im Freibad begrüßen zu können. © Gemeinde Rudersberg

Die Öffnungszeiten bis zu den Sommerferien:

  • Montag bis Freitag 10 bis 13 Uhr (Einlass ohne Anmeldung mit Barzahlung an der Freibadkasse) sowie 14.30 Uhr bis 19.30 Uhr (Einlass nur mit bereits bezahltem Online-Ticket)
  • Samstag und Sonntag: 10 bis 12 Uhr (Einlass ohne Anmeldung mit Barzahlung vor Ort) sowie 13 bis 16 Uhr (Einlass nur mit bereits bezahltem Online-Ticket) und 17 bis 20 Uhr (Einlass nur mit bereits bezahltem Online-Ticket)

Online-Tickets können über die Gemeindehomepage www.rudersberg.de gebucht werden. Über das System können auch Tickets für weitere Personen bestellt werden, die keinen Internetzugang haben.

Vormittags ist der Einlass ohne Online-Ticket möglich, hier kann wie bisher bar bezahlt werden. Barzahler müssen aber ein Kontaktformular ausfüllen und ihre Daten zur Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten angeben. Diese Daten werden für vier Wochen gespeichert und dann gelöscht.

Freibad Steinenberg bleibt vorerst noch geschlossen

In dieser Saison gibt es ausschließlich Einzeltickets. Saison-, Familien- und 10er-Karten werden nicht ausgegeben, auch der Familienpass kann nicht berücksichtigt werden. Die Eintrittspreise bleiben gleich. Der Freibadkiosk hat geöffnet.

Noch ein wenig gedulden müssen sich die Steinenberger. „Wir wollen noch abwarten, wie es in Rudersberg anläuft“, sagt Hauptamtsleiter Achim Laidig. Man sei noch im Gespräch mit dem Freibadverein. Geschuldet sei dies auch personellen Problemen. Der Korber Schwimmmeister, dessen Bad dieses Jahr saniert wird, hilft zwar vier Tage die Woche aus. Eine Schwimmeister-Stelle ist aber nach wie vor unbesetzt.