Rudersberg

Wenn Kinder die Ersten am Unfallort sind

1/2
6b505f89-a3e8-4467-aced-20d253086efa.jpg_0
Spielerisch lernen die Kinder mit einem großen Hüpf-Telefon, den Notruf zu wählen. © ZVW/Gaby Schneider
2/2
erstehilfe
Immer wieder trösten und verarzten die Kinder das tollpatschige Rentier Ole. © Gaby Schneider

Rudersberg.
Normalerweise hilft der Weihnachtsmann dem Rentier Ole, wenn es sich wieder einmal verletzt hat. Aber so kurz vor Weihnachten ist er damit beschäftigt, Geschenke zu verpacken. Stattdessen müssen die Kinder aus dem Kindergarten Asperglen einspringen und den tollpatschigen Ole verarzten, wenn er sich mal wieder die Nase eingeklemmt oder den Po zerkratzt hat. Was klingt wie lustiger Spielspaß, hat einen ernsten Hintergrund.

Denn Ole

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar