Rudersberg

Weshalb Rudersberg ein Radwege-Konzept entworfen hat, dieses aber nicht umsetzen kann

Radwegenetz
Die Gemeinde will das Radwegenetz verbessern, stößt dabei aber auf rechtliche Grenzen und kann kein durchgängiges Netz aufbauen Die Gehwege zwischen Jakob-Dautel-Straße und Brühlstraße werden mit der Zusatztafel „Radfahrer frei“ beschildert. © ALEXANDRA PALMIZI

Seit mehreren Jahren ist man in Rudersberg bestrebt, das Radwegenetz zu verbessern. Doch noch immer bleiben die Radwege im Wieslauftal eher Stückwerk. Und daran wird sich so schnell auch nichts ändern.

Das liegt zum einen daran, dass es der Gemeinde nicht gelungen ist, Grundstücke zu erwerben. Deshalb kann etwa der bereits beschlossene Ausbau des Weges entlang der Wieslauf als Geh- und Radweg doch nicht umgesetzt werden.

Zum anderen sind daran die höheren politischen Ebenen und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar