Rudersberg

Wie sich das Rudersberger Freibad mit 16 000 Besuchern weniger über Wasser halten will

Freibad Rudersberg
Erinnerungen an den Sommer: Auch die Rudersberger Bäder hatten unter den Besucherbeschränkungen zu leiden. © Gabriel Habermann

Bald ist es wieder so weit, dann werden Kathrin Willsch und die Aktiven des Rudersberger Freibadvereins wieder die Ärmel hochkrempeln und mit dem Auswintern starten. Und so einiges muss gerichtet werden in den kommenden Monaten, falls das Bad - wie erhofft - im Mai wieder öffnen kann. Aber klar ist in diesen Zeiten – natürlich – nichts. Was die Corona-Verordnung bis dahin zu Schwimmbädern zu sagen hat, wird sich zeigen. Indes – loslegen müssen die Verantwortlichen schon heute, wenn sie sich

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion