Schorndorf

10. Altstadtlauf: Neue Streckenlänge zum Jubiläum

SHLauf
Ob mit Marcel Fehr (vorne links) oder ohne: Der Altstadtlauf verspricht auch in diesem Jahr wieder spannende Rennen. © Ralph Steinemann Pressefoto

Schorndorf. Es heißt wieder: Laufschuhe schnüren und in Form kommen! Denn am Sonntag, 28. April, geht es wieder auf die Runde(n) durch die Schorndorfer Innenstadt. Der 10. BDS-Altstadtlauf wartet mit zwei großen Neuerungen auf: mit einer neuen Strecke und einer neuen Streckenlänge. Auf vielfachen Wunsch wurde von acht auf zehn Kilometer erweitert.

Zehn Kilometer beim 10. Altstadtlauf: Das passt doch wie die Weihnachtsmütze aufs Schorndorfer Rathaus. Sieht Jürgen Dobler auch so: „Viele Läufer hatten uns in den vergangenen Jahren darum gebeten, weil zehn Kilometer einfach eine gängige Länge ist. Da ist die 10. Auflage natürlich eine ideale Gelegenheit, um das für uns auszuprobieren“, sagt der Chef des Organisationskomitees. Durch die Bauarbeiten im Schlosspark hat sich auch der Streckenverlauf geändert. Geblieben ist die Länge des Rundkurses: zwei Kilometer. Dieser muss nun eben fünfmal statt viermal bewältigt werden.

Nordic Walking- Wettbewerb wurde aus dem Programm genommen

Ein längerer Hauptlauf benötigt mehr Zeit. Und die ist knapp, weil aufgrund der sonntäglichen Gottesdienste erst um 11 Uhr gestartet werden darf. Deshalb wird es diesmal keinen Nordic-Walking-Lauf geben. „Es war zeitlich nicht möglich, auf zehn Kilometer zu verlängern und die Nordic-Walker im Programm zu belassen. Da jedoch die Nachfrage nach einem längeren Lauf größer war als der nach dem Walking-Event, haben wir uns so entschieden. Wir bitten da um Verständnis“, erklärt Cheforganisator Jürgen Dobler.

Gelaufen wird auch in diesem Jahr zugunsten der Initiative „Kinderreich“. Sie ist ein Projekt des Kinderschutzbundes Rems-Murr gegen Kinder- und Jugendarmut und wird bereits seit 2014 unterstützt. In den fünf Jahren sind beim BDS-Altstadtlauf Spenden im Gesamtwert von mehr als 100 000 Euro zusammengekommen, davon allein im vergangenen Jahr gut 25 000 Euro. Die Jahre zuvor wurde die Innensanierung der Stadtkirche mit 61 500 Euro unterstützt.

Eine Bereicherung für die Stadt: sportlich und menschlich

Die Kombination aus Sport und Wohltätigkeit begeistert auch den Schorndorfer Oberbürgermeister Matthias Klopfer: „Ich freue mich sehr, dass es dieses tolle Event in unserer Stadt bereits zum zehnten Mal gibt. Denn es bereichert Schorndorf nicht nur sportlich, sondern auch menschlich.“ Deshalb hoffe er auch wieder auf viele Teilnehmer.

Auch prominente Sportler unterstützen wieder den guten Zweck. Ex-Fußballnationalspieler und Co-Trainer des VfB Stuttgart, Andreas Hinkel, sowie Degenfechterin Monika Sozanska engagieren sich erneut als Sportpaten – und wollen auch wieder selber am Start sein, wenn es ihr Terminkalender erlaubt.


Die Läufe und die Anmeldemodalitäten

Wie bei jedem Volkslauf, kann auch in Schorndorf jedermann teilnehmen. Bei den Disziplinen wurde darauf geachtet, dass für jeden, der sich gerne bewegt, das Richtige dabei ist - für die 30-jährige ambitionierte Läuferin ebenso wie für den bewegungsfreudigen Achtjährigen.

Zur Auswahl stehen folgende Strecken: Hauptlauf: 10 km (5 x 2 km), Startgebühr 16 Euro, bei Nachmeldung 19 Euro. – Jugendlauf: 2 km (1 x 2 km), Startgebühr drei Euro, bei Nachmeldung vier Euro. –Kinderlauf: 2 km (1 x 2 km), Startgebühr drei Euro, bei Nachmeldung vier Euro. – Bambinilauf: Rundkurs durch die Altstadt, Startgebühr zwei Euro.

Seit 2012 gibt es für Schulkinder die „Schorndorfer Staffelmeisterschaft“. Sie ist in drei Kategorien unterteilt: in die Schulklassen eins und zwei, drei und vier, fünf und sechs. Je zehn Kinder bilden eine Staffel und laufen im Carré am Marktplatz (Marktplatz, Neue Straße, Kirchgasse, Daimler-Straße).

Betriebe, Vereine, Clubs und Schulklassen – sie alle sind beim Sponsorenlauf zum Mitmachen aufgerufen. Es gilt, den Rundkurs durch die Schorndorfer Altstadt so oft zu absolvieren, wie es Lust und Puste hergeben. Pro gelaufener Runde eines jeden Läufers stiftet ein Sponsor der Gruppe einen bestimmten Betrag – natürlich für den guten Zweck.

Auch wer nicht laufen will oder verhindert ist, kann die Veranstaltung unterstützen: Privatpersonen können Gruppen „finanzieren“, die am Sponsorenlauf teilnehmen. Einzige Voraussetzung: Mindestens 1,50 Euro pro Runde müssen gespendet werden.

Die Anmeldung ist für Einzelläufer ab sofort wie folgt möglich: - Auf der Facebookseite des Altstadtlaufs „Schorndorf bewegt“: https://goo.gl/lswcIv über den Anmeldebutton; auf der Homepage von Sifi-Timing: https://my5.raceresult.com/99955/; durch Abgabe eines Flyers (liegen in Innenstadt-Geschäften aus).

Wer eine Gruppe anmelden oder sponsern will oder die Veranstaltung als Helfer unterstützen möchte, kann sich an die Agentur bzwDobler wenden. Per Mail unter info@bzwdobler.de oder telefonisch unter 0 71 81 / 48 25 60.