Schorndorf

250 Teilnehmer: Großer Erfolg der Musikschule Schorndorf bei „Jugend musiziert“

jugendmusiziert
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des internen Preisträgerkonzerts der Jugendmusikschule Schorndorf und Umgebung. © privat

Beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ und „Jugend jazzt“ in Backnang haben Schülerinnen und Schüler der Jugendmusikschule Schorndorf und Umgebung abgesahnt. Nachdem der Wettbewerb im vergangenen Jahr nur digital stattfinden konnte – zur Bewertung wurden Videos eingereicht –, stellten sich dieses Jahr rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Landkreisen Esslingen, Göppingen und Rems-Murr einer Jury, die mit Berufsmusikern, Instrumentallehrern und Hochschul-Professoren hochkarätig besetzt war.

Qualifikation für den Landeswettbewerb

Die sechs teilnehmenden Musikschülerinnen und -schüler aus Schorndorf konnten dabei hervorragende Ergebnisse erspielen. Erste Preise mit einer Bewertung zwischen 23 und 25 Punkten und damit die Qualifikation für den Landeswettbewerb erreichten: Leni Grohmann im Wettbewerb Gesang (Pop) und Noel Lehar (Querflöte; Piccoloflöte) mit Merlin Klauß (Klavier) in der Kategorie Duo Klavier und ein Holzblasinstrument. Ebenfalls einen ersten Preis konnten sich die beiden Gitarristen Joshua Anic und Finn Nawroth in der Wertung Gitarrenduo sichern. In der Altersgruppe der Acht- und Neunjährigen trat Emma Schurr (Violoncello) in der Solowertung der Streichinstrumente an. Mit voller Punktzahl erhielt auch sie einen ersten Preis. In dieser Altersgruppe folgt allerdings noch keine Weiterleitung zum Landeswettbewerb.

Jugend jazzt: Als Anererkennung ein Coaching in Karlsruhe

Der Wettbewerb „Jugend jazzt“ fand Ende Januar in Karlsruhe statt. Anders als bei „Jugend musiziert“ erfolgt hier der Einstieg direkt in den Landeswettbewerb. Die Juroren vergeben innerhalb einer Altersgruppe instrumentenübergreifend einen ersten und einen zweiten Preis. Finn Engl und Moritz Schute (jeweils Saxofon) nahmen in der Solowertung teil und reichten für den Wettbewerb Videos zur Bewertung ein. Als Anerkennung für ihre überzeugenden Beiträge sind sie nun zu einem Coaching mit „Jugend jazzt“-Juroren eingeladen, das Ende April in Karlsruhe stattfinden wird.

Ein riesiger Schub für die Motivation

Besonders hervorzuheben sind für die Jugendmusikschule der Motivationsschub und die musikalischen Fortschritte, die die jungen Musiker während der Vorbereitungsphase gemacht haben. Voraussetzung für die Erfolge, so die Musikschule weiter, seien neben musikalischer Begabung und fleißigem Üben die professionelle und gezielte Vorbereitung durch die Lehrkräfte und Ensembleleiter der Jugendmusikschule. Das sind: Cordelia Hanus (Gesang), Rita König (Querflöte), Ines Tone (Violoncello), Michael Gern (Gitarre) und Johannes Groß (Saxofon). Merlin Klauß erhält seinen Klavierunterricht bei Martin Pillwein. Der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ findet vom 30 März bis zum 3. April in Pforzheim statt. Darauf werden sich die qualifizierten Musikschülerinnen und -schüler nach einer kurzen Pause intensiv vorbereiten.

Beim Regionalwettbewerb von „Jugend musiziert“ und „Jugend jazzt“ in Backnang haben Schülerinnen und Schüler der Jugendmusikschule Schorndorf und Umgebung abgesahnt. Nachdem der Wettbewerb im vergangenen Jahr nur digital stattfinden konnte – zur Bewertung wurden Videos eingereicht –, stellten sich dieses Jahr rund 250 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den Landkreisen Esslingen, Göppingen und Rems-Murr einer Jury, die mit Berufsmusikern, Instrumentallehrern und Hochschul-Professoren

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper