Schorndorf

26. Schorndorfer Weintage: Schlemmen und Genießen auf dem Marktplatz

Weintage
Stoßen jetzt schon mal mit einem guten Tropfen an: Alina Giedat vom Eigenbetrieb Tourismus und Citymanagement, die Weinkenner Friedhelm Illg (Remstalkellerei), Yvonne Ellwanger (Großheppach) und Felix Ellwanger (Winterbach) (von links). © Gabriel Habermann

Sehr beliebt bei allen Freunden von gutem Wein und Live-Musik – die Schorndorfer Weintage. Immer am letzten August-Wochenende verwandelt sich der Marktplatz in einen Treffpunkt zum Schlemmen und Genießen in traumhaftem Ambiente, das sowohl von den Besuchern als auch von den Weinanbietern geschätzt wird.

Im Corona-Jahr 2020 mussten die Weintage wegen der Corona-Pandemie gänzlich abgesagt werden. Im vergangenen Jahr konnten sie unter der damals geltenden Corona-Verordnung mit 3G-Regelung und Abstandsgebot veranstaltet werden und nun – „endlich wieder altbewährt“, sagt Alina Giedat vom Schorndorfer Eigenbetrieb Tourismus und Citymanagement. Am Freitag, 26. August, starten die Weintage um 16 Uhr. Und auf welche Tropfen dürfen sich dann die Besucher freuen? „Auf gute“, sagt Friedhelm Illg von der Remstalkellerei lachend. Grauburgunder, Riesling, Sauvignon, Trollinger – für jeden Weinliebhaber wird etwas dabei sein.

Gemütliches Beisammensein auf dem Mittleren und Oberen Marktplatz

Für das leibliche Wohl sorgen neben der Remstalkellerei die Weingüter Bernhard Ellwanger, Knauer, Dobler und Jürgen Ellwanger. „Außerdem sind wieder Gastronomen wie das Ama Deli, los Oliveros und I love Mauldasch mit involviert“, ergänzt Giedat. Linda Ade ist mit ihrem Catering auch wieder dabei: „Sie war das letzte Mal 2018 auf den Weintagen und ist nun wieder zurückgekehrt.“ Fest verankert ist das Restaurant Ama Deli am Marktplatz, auch da wird es ein „Weintage-Special“ im Essens- und Getränkeangebot geben.

Zum Glück, sagt Alina Giedat, können die Weintage wieder so veranstaltet werden, wie es die Schorndorferinnen und Schorndorfer und Besucher aus der ganzen Region kennen: „Im vergangenen Jahr waren wir zwar alle froh, dass es überhaupt stattfinden konnte, aber mit all den Maßnahmen und deren Umsetzungen war es schon sehr aufwendig.“ Am Mittleren und Oberen Marktplatz werden also wieder Bänke, Zelte, Sonnenschirme und Stehtische sowie die Stände der Wengerter aufgestellt. Der Aufbau wird laut Giedat am Mittwoch beginnen.

Yvonne Ellwanger vom Weingut Bernhard Ellwanger aus Großheppach freut sich auf die Veranstaltung: „Das Flair in Schorndorf auf dem Marktplatz mit seinen Fachwerkhäusern ist ein ganz besonderes.“ Winzer Felix Ellwanger vom Winterbacher Weingut Jürgen Ellwanger und Angelika Knauer vom Knauer-Weingut aus Remshalden stimmen zu: „Die Schorndorfer Weintage werden sowohl von uns sehr genossen, als auch von den Besuchern.“

Viel wert sei es, dass man sich hier gut präsentieren und seine Weine vorstellen kann, so Angelika Knauer. Die Wengerterin und ihre Kollegen freuen sich auf die Gespräche mit den Gästen bei den Weintagen: „Das Interesse am Wein, den Trauben und den Reben ist bei den Besuchern da. Und wir geben da gerne Auskunft.“ Wie es in diesem Jahr mit der Lese aussieht? Die Trockenheit habe man im Blick. Dennoch werde es ein guter Jahrgang. „Bei den jüngeren Anlagen sieht man schon, dass die Hitze den Reben zu schaffen macht“, sagt Friedhelm Illg. Die Trockenheit werde dazu führen, dass es eine frühere Lese geben wird, fügt Yvonne Ellwanger an und: „Wir benötigen natürlich dringend Regen – aber bitte nicht an den Weintagen in Schorndorf.“

Wegen der 26. Schorndorfer Weintage wird der Wochenmarkt am Samstag, 27. August, in die Johann-Philipp-Palm-Straße verlegt. Aus diesem Grund kann die Johann-Philipp-Palm-Straße während des Wochenmarktes nicht befahren werden.

Sehr beliebt bei allen Freunden von gutem Wein und Live-Musik – die Schorndorfer Weintage. Immer am letzten August-Wochenende verwandelt sich der Marktplatz in einen Treffpunkt zum Schlemmen und Genießen in traumhaftem Ambiente, das sowohl von den Besuchern als auch von den Weinanbietern geschätzt wird.

Im Corona-Jahr 2020 mussten die Weintage wegen der Corona-Pandemie gänzlich abgesagt werden. Im vergangenen Jahr konnten sie unter der damals geltenden Corona-Verordnung mit

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper