Schorndorf

40 Jahre Jugendmusikschule Schorndorf: Jubiläumskonzert in der Künkelinhalle

Jugendmusikschule Schorndorf
Ein Auftritt der Jugendmusikschule aus dem Jahr 2019. © Jugendmusikschule Schorndorf

Im Februar 1982 hat die Jugendmusikschule Schorndorf und Umgebung ihren Unterrichtsbetrieb aufgenommen. Gefeiert wird das 40-jährige Bestehen in diesem Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen in Schorndorf und in den Mitgliedsgemeinden. Ein erster Höhepunkt ist das Jubiläumskonzert am Samstag, 9. April, in der Barbara-Künkelin-Halle. Bei freiem Eintritt werden von 19 Uhr an Solisten, Ensembles, Orchester und Bands die verschiedenen Säle der Halle bespielen. Es gelten die aktuellen Corona-Regeln. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein einzigartiges Konzert mit rund 220 Mitwirkenden.

Los geht es um 19 Uhr mit dem festlichen Auftakt im Gottlieb-Daimler-Saal. Neben Redebeiträgen wird mit Auftritten verschiedener Orchester und Ensembles die Musik im Vordergrund stehen. Zu hören sind unter anderem das Sinfonie- und das Jugendblasorchester. Auftritte des Querflötenensembles sowie des Streichorchesters mit zwei Solisten an der Sopranblockflöte schließen sich an. Außerdem werden rund 50 Kinder aus den Blockflöten-Grundkursen auftreten. Freunde der Popmusik können sich auf einen Solobeitrag mit Gitarre und Gesang freuen.

Wandelkonzerte in den Sälen

Im Anschluss lädt die Jugendmusikschule zu „Wandelkonzerten“ im Fritz-Abele- und im Reinhold-Maier-Saal ein. Es besteht die Möglichkeit, zwischen den Beiträgen die Säle zu wechseln. Im Foyer werden Getränke und eine Kleinigkeit zum Essen angeboten. Im Fritz-Abele-Saal steht die Kammermusik im Mittelpunkt. Der erste Abschnitt steht unter dem Motto „Musikalische Kontraste“ und bietet mit Musik von Mozart und Brahms bis hin zum Bluesrock und irischer Musik ein facettenreiches Programm. Der zweite Block steht ganz im Zeichen der Barockmusik, mit Werken von Händel und Telemann. „Virtuos aufgespielt!“ lautet der Titel des letzten Blocks, der mit anspruchsvollen Werken von Clarke, Schubert und Beethoven die Kammerkonzerte beschließt.

Im Reinhold-Maier-Saal findet zeitgleich das Popkonzert statt. Mehr als 20 Musiker/-innen werden in unterschiedlichen Bandbesetzungen Rock- und Popmusik spielen. Ab etwa 21.45 Uhr wird die Big Band mit Jazz und Swing auf der Bühne stehen. In der Big Band und den Rockbands wirken teils ehemalige Mitglieder mit, die sich auf ein musikalisches Revival freuen. Die Popularmusikschule wurde 1997 ins Leben gerufen und feiert somit in diesem Jahr ebenfalls ihr 25-jähriges Bestehen.

Eine Besonderheit wartet mit dem „Treffpunkt Bühne“ im Gottlieb-Daimler-Saal auf. Die Perspektive ändert sich und die Besucher haben die Möglichkeit, einmal dort zu sitzen, wo sonst die Musiker Platz nehmen. Das Zupforchester und mehrere Blech- und Holzbläserensembles spielen ab etwa 21.10 Uhr ein vielseitiges Programm vom Barock bis zur Filmmusik.

Erfolgreich bei „Jugend musiziert“

Wie erfolgreich die Jugendmusikschule ist, zeigt nicht zuletzt das Abschneiden beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert" von 30. März bis 3. April in Pforzheim. Mit dabei waren drei Schüler-/innen, die sich mit hervorragenden Bewertungen beim Regionalwettbewerb dafür qualifiziert hatten. Noel Lehar, Querflöte/Piccoloflöte, und Merlin Klauß, Klavier, konnten sich in der Wertung Duo Klavier und ein Holzblasinstrument einen hervorragenden zweiten Preis erspielen. In der Altersgruppe IV der Jahrgänge 2006 und 2007 spielten die beiden ein anspruchsvolles Programm mit Werken von Johann Sebastian Bach, Ian Clarke und Catherine Hoover. Einen ersten Preis und damit die Weiterleitung zum Bundesfinale in Oldenburg konnte sich Leni Grohmann in der Wertung Gesang (Pop) sichern. Mit Songs von Zaz, Tate Rosner McRae, Zoe Wees, Elle King und einer Eigenkomposition überzeugte sie die Jury. Dabei begleitete sie sich selbst an der Gitarre. Großen Anteil an den Erfolgen der Nachwuchsmusiker haben ihre Instrumentallehrerinnen Rita König (Querflöte) und Cordelia Hanus (Gesang). Merlin Klauß erhält seinen Klavierunterricht bei Martin Pillwein. Der Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" findet vom 2. bis 9. Juni in Oldenburg statt.

Im Februar 1982 hat die Jugendmusikschule Schorndorf und Umgebung ihren Unterrichtsbetrieb aufgenommen. Gefeiert wird das 40-jährige Bestehen in diesem Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen in Schorndorf und in den Mitgliedsgemeinden. Ein erster Höhepunkt ist das Jubiläumskonzert am Samstag, 9. April, in der Barbara-Künkelin-Halle. Bei freiem Eintritt werden von 19 Uhr an Solisten, Ensembles, Orchester und Bands die verschiedenen Säle der Halle bespielen. Es gelten die aktuellen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper