Schorndorf

460 Impfgegner bei „Montagspaziergang“ in Schorndorf auf der Straße

Montagsspaziergänger in Schorndorf
An der Burgstraße © Gabriel Habermann

Zum Schluss gab es noch ein Ständchen: Zu Liedern wie „Dona nobis pacem“, „Die Gedanken sind frei“ und „Der Mond ist aufgegangen“ haben sich am Montagabend mehrere Hundert Impfgegner auf dem Schorndorfer Marktplatz versammelt. Zuvor waren rund 460 Männer und Frauen, teilweise mit Kindern, in der Innenstadt unterwegs, um ihren Protest gegen Maskenpflicht und andere Corona-Maßnahmen zum Ausdruck zu bringen. Wie die Polizei mitteilte, verlief die nicht angemeldete Runde durch die Innenstadt unter den Augen der Polizei friedlich. Ausschreitungen habe es keine gegeben, so Dierk Hampel, Leiter der Führungsgruppe des Polizeireviers Schorndorf und Einsatzleiter am Montagabend. Wegen des Organisierens einer unangemeldeten Versammlung wurde eine Person angezeigt.

Zum Schluss gab es noch ein Ständchen: Zu Liedern wie „Dona nobis pacem“, „Die Gedanken sind frei“ und „Der Mond ist aufgegangen“ haben sich am Montagabend mehrere Hundert Impfgegner auf dem Schorndorfer Marktplatz versammelt. Zuvor waren rund 460 Männer und Frauen, teilweise mit Kindern, in der Innenstadt unterwegs, um ihren Protest gegen Maskenpflicht und andere Corona-Maßnahmen zum Ausdruck zu bringen. Wie die Polizei mitteilte, verlief die nicht angemeldete Runde durch die Innenstadt

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper