Schorndorf

AfD will in den Schorndorfer Gemeinderat

ortsschild schorndorf symbol symbolbild symbolfoto.
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Schorndorf.
Die AfD will in den Schorndorfer Gemeinderat. Dem Vernehmen nach ist in den vergangenen Tagen im Rathaus eine AfD-Liste mit 19 Kandidaten eingereicht worden. Namen wurden bislang, begründet mit der Datenschutzgrundverordnung, nicht veröffentlicht. Die AfD verweist auf die Sitzung des Gemeindewahlausschusses am 2. April. Dort wird über die Zulassung der Listen entschieden. Nach der Sitzung des Ausschusses werde dann auch aus der eigenen Liste kein Geheimnis mehr gemacht, stellt die AfD in Aussicht. Wenige Tage später erscheint ohnehin eine öffentliche Bekanntmachung, mit allen Listen und Namen. 

Nach den im Rathaus vorgenommenen Vorprüfungen spricht nichts dagegen, dass alle eingereichten sechs Listen auch zur Wahl am 26. Mai zugelassen werden. Eingereicht wurden neben der AfD diese Listen: CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Grüne Liste Schorndorf und Alternative Unabhängige Bürger (AUB). Die erforderlichen Unterstützungsunterschriften liegen vor, ebenso die Zustimmungsunterschriften aller Kandidatinnen und Kandidaten. Die melderechtlichen Voraussetzungen sind bei allen Nominierten erfüllt und auch die Wählbarkeit der Kandidatinnen und Kandidaten.