Schorndorf

Als Austauschschüler kam Paul Boothroyd nach Schorndorf, jetzt ist sein erstes Kinderbuch erschienen

Paul Boothroyd
Paul Boothroyd mit seinem Erstlingswerk: „George and the golden Letterseed“, was wörtlich übersetzt so viel heißt wie: „George und der goldene Buchstabensamen.“ © Alexandra Palmizi

Als Paul Boothroyd 1973 als Austauschschüler aus Southampton nach Schorndorf kam, verliebte er sich im Max-Planck-Gymnasium so nachhaltig, dass zwischen ihm und seiner damals 16-jährigen Freundin fortan nicht nur Tausende von Briefen hin und her gingen und in den Schulferien ein Besuch auf den nächsten folgte. Die beiden gründeten ein paar Jahre später eine Familie und zogen – nach Stationen in Ulm und Stuttgart – Mitte der 1980er Jahre nach Schorndorf. Das gemeinsame Übersetzungsbüro am

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion