Schorndorf

Arush Georg Irmscher ist das Schorndorfer Neujahrsbaby

Arush
Arush Georg Irmscher ist das erste Baby des Jahres 2021 im Schorndorfer Krankenhaus. © privat

Das erste Baby des Jahres 2021 ist im Schorndorfer Krankenhaus Samstagnacht, 2. Januar, um 23.19 Uhr auf die Welt gekommen. Seither stellt der kleine Arush Georg Irmscher, der mit 53 Zentimetern und 3415 Gramm geboren wurde, die Welt seiner Eltern Aryama Mokoonlall-Irmscher (31) und Stefan Irmscher (38) auf den Kopf. Sie sind dankbar, dass sie im Schorndorfer Krankenhaus trotz der Corona-Pandemie ein Familienzimmer beziehen konnten und jetzt gemeinsam den Zauber der ersten Stunden genießen können.

Überhaupt sind sie froh darüber, dass die Geburt so reibungslos ablaufen konnte. Das Schorndorfer Paar hatte beim Eintreffen im Krankenhaus zunächst einen Schnelltest gemacht, bevor es mit Mundschutz in den Kreißsaal ging. Sobald aber Aryama Mokoonlall-Irmscher mit Wehen zu tun hatte, konnte sie diesen ablegen. „Das Personal hatte dafür die ganze Zeit Masken an“, berichtet sie.

Bisher führe sich der kleine Arush bestens, sei sehr brav. „Er erholt sich gut“, freut sich die frischgebackene Mutter. „Für ihn ist es natürlich eine große Umstellung, hier ist ja schon einiges los.“ Immerhin hätten plötzlich die Stimmen, die der Kleine aus dem Bauch kenne, nun auch Gesichter. Aber er schlage sich wirklich tapfer.