Schorndorf

Aus dem Schorndorfer Zentrum für internationale Begegnungen soll ein Zentrum für Ideen werden

ZIBSchorndorfaussen
Das ZiB in der ehemaligen Schlachthofgaststätte soll zum Engagementraum werden. © Gaby Schneider

Ohne ehrenamtlich Engagierte geht es nicht. Das hat sich vor fünf Jahren, am Höhepunkt der Flüchtlingskrise, ganz deutlich gezeigt. Damals hat die Stadt Schorndorf mit dem Zentrum für internationale Begegnungen (ZiB) in der ehemaligen Schlachthofgaststätte schnell einen wichtigen Ort für Engagierte und Geflüchtete geschaffen – und dort seither jährlich bis zu 10 000 Gäste, Ehrenamtliche, Nachbarn und Netzwerkpartner begrüßt. Dass sich ein solcher Ort entsprechend den Bedürfnissen entwickeln

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar