Schorndorf

Bezirkssynode Schorndorf: Wohin steuern die Kirchengemeinden?

Bezirkssynode
Vorsitzender Matthias Eisenhardt und Dekanin Juliane Baur. © Ute Ott

Noch liegen die neusten Zahlen nicht auf dem Tisch, doch im zweiten Lockdown haben bereits viele der Kirche den Rücken gekehrt. „Wenn Menschen Kurzarbeit haben, sehen sie die Kirchensteuer möglicherweise als etwas, das sie einsparen können“, sagt Dekanin Juliane Baur. Auch wenn noch keiner weiß, wie stark die Kirchensteuer tatsächlich einbrechen wird: Juliane Baur geht davon aus, dass auf die Evangelische Kirche spürbare Einschränkungen zukommen werden. Die Auswirkung der Pandemie auf die

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion