Schorndorf

Bleistift-Attacke: Wie sich Mitarbeiter der Notaufnahme schützen

Notaufnahme_0
Empfangstresen der Notaufnahme des Klinikums in Winnenden. © Sarah Engler (Online Praktikantin)

Winnenden/Schorndorf.
Ein 68 Jahre alter Patient hat am Donnerstag in der Notaufnahme erst randaliert, dann einen Arzt mit einem Bleistift bedroht und sich anschließend den alarmierten Polizeibeamten widersetzt.

„Der aggressive Mann versuchte, auf die Beamten einzuschlagen, woraufhin er überwältigt und zu Boden gebracht wurde. Auch dort wehrte er sich weiterhin, aber erfolglos. Der 68-Jährige wurde auf richterliche Anordnung in Gewahrsam

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich