Schorndorf

Corona-Fall in Schorndorfer Flüchtlingsunterkunft

Corona Test Coronavirus Symbol Symbolbild
Ein Mundabstrich-Set für Coronatests. © ZVW/Benjamin Büttner

In der Schorndorfer Flüchtlingsunterkunft Wiesenstraße wurde ein Bewohner am vergangenen Wochenende positiv auf das Corona-Virus getestet. In einer Pressemitteilung erklärte die Stadt Schorndorf, der Betroffene sei nach dem Befund sofort in Quarantäne gebracht worden. Inzwischen befinde sich die Person in einer leerstehenden Wohnung, die eigens für solche Fälle bereitgestellt worden sei. Der Flüchtling werde nun durch den Kreisdiakonieverband betreut.

Kontaktpersonen werden getestet

Die Mitbewohnerinnen und Mitbewohner des Infizierten sowie enge Kontaktpersonen in der Flüchtlingsunterkunft befänden sich nach Anweisung des Gesundheitsamtes des Rems-Murr-Kreises ebenfalls in Quarantäne. Sie werden derzeit getestet.

„Wir können so sehr schnell ermitteln, ob es Ansteckungen in der Unterkunft gegeben hat und dann entsprechend handeln. Es stehen uns weitere Möglichkeiten zur Verfügung, weitere Infizierte gegebenenfalls zu separieren. Und selbstverständlich stehen wir in engem Kontakt mit dem Gesundheitsamt“, sagte Schorndorfs Erster Bürgermeister Edgar Hemmerich.